• IT-Karriere:
  • Services:

Arbeitsministerium

Endlose Überstunden bei Asus

Asus wird wegen übermäßigen Überstunden in seinen taiwanischen Fabriken bestraft. Das Arbeitsministerium hat herausgefunden, dass Arbeiter über 46 Überstunden im Monat geleistet haben. Doch die Strafen sind lächerlich niedrig.

Artikel veröffentlicht am ,
Eingang der Pegatron-Zentrale (Bild: Pegatron)
Eingang der Pegatron-Zentrale (Bild: Pegatron)

Asustek Computer ist vom taiwanischen Arbeitsministerium wegen übermäßiger Überstunden zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Auch der Asus-Auftragshersteller Pegatron Technology hat von seinen Beschäftigten mehr Überstunden verlangt, als das taiwanische Arbeitsrecht zulässt und zahlt eine Strafe. Das gab das Ministerium am 20. Januar 2011 bekannt.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. über eTec Consult GmbH, Dreieck Frankfurt - Darmstadt - Hanau

Pegatron Technology habe Arbeiter über zwölf Stunden am Tag arbeiten lassen. Auch habe es im Unternehmen keine Möglichkeit für die Arbeiter gegeben, sich zu beschweren. Im Gesamtmonat habe die Zahl der Überstunden bei über 46 gelegen. Weitere, wegen zu vielen Überstunden abgestrafte Firmen sind Siemens Taiwan, AOpen, Twinhead International und Advantech.

Pegatron Technology erklärte der Branchenzeitung Digitimes, ein Mitarbeiter habe sich entschieden, nach seiner eigenen Schicht noch die Frühschicht eines Kollegen zu übernehmen. Der Arbeiter habe damit 15,5 Stunden gearbeitet. Doch die Strafen setzte das Arbeitsministerium extrem niedrig an: So zahlten die Firmen Beträge von 6.000 bis 60.000 Neue Taiwan Dollar (150 Euro bis 1.500 Euro).

Seine größte OEM-Abteilung, Pegatron, hat Asus formal schon 2008 unabhängig gemacht, bis Ende 2009 war Asus aber noch der größte Anteilseigner. Die Beteiligung an Pegatron reduziert Asus schrittweise.

Besonders unmenschliche Arbeitsbedingungen herrschen bei vielen taiwanischen Auftragsherstellern. Arbeiter des Auftragshersteller Foxconn in China beklagten im Sommer 2010, dass sie elf Stunden am Tag, an sieben Tagen in der Woche, mit nur 30 Minuten Pause für Mittag- und Abendessen, arbeiten müssten. Zudem herrsche in den Werkshallen ein Sprechverbot, kritisierte eine Arbeiterin. Diese Überstunden seien keineswegs freiwillig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...
  3. 31,99€
  4. 23,99€

Fritze 24. Jan 2011

Hast auch nix besseres zu melden was?

Geld als... 24. Jan 2011

Bereits schon etwas älter, jedoch sehr interessant zu diesem Thema: Was ist Geld? Wie...

wat 24. Jan 2011

Ich seh schon, ich kann mich wohl glücklich schätzen. Ich arbeite ziemlich genau 42h die...

Betroffener 24. Jan 2011

Auch in meiner Firma ist es ähnlich: Filialist mit mehr als 300 Niederlassungen in der...


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

    •  /