Abo
  • IT-Karriere:

Attack Surface Analyzer

Kostenloses Sicherheitstool von Microsoft

Parallel zur Sicherheitskonferenz Blackhat 2011 hat Microsoft den Attack Surface Analyzer veröffentlicht. Das kostenlose Programm, das sich im Betastadium befindet, zeigt Veränderungen im Windows-System nach einer Softwarekinstallation.

Artikel veröffentlicht am , Alexander Syska
Attack Surface Analyzer: Kostenloses Sicherheitstool von Microsoft

Er ist nicht nur für Entwickler interessant - der Attack Surface Analyzer von Microsoft bietet durch Fehleranalysen auch Anwendern die Möglichkeit, ihr System noch sicherer zu machen. Das parallel zur Blackhat 2011 in Washington D.C. angekündigte Sicherheitstool untersucht nach einer Installation veränderte Dateien, ActiveX-Inhalte, Zugriffsrechte, offene Serverports und neue Einträge in der Registrierungsdatenbank, jedoch nur auf Windows Vista, Windows 7 und Windows Server 2008.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim

Der kostenlose Analyzer macht zwei Scans von dem Betriebssystem, vor und nach der Installation, und vergleicht die Unterschiede. Warnungen gibt das Programm bei potenziellen Schwachstellen aus, überprüft die Programme jedoch nicht direkt, sondern zeigt beispielsweise möglicherweise falsch gesetzte Zugriffsbeschränkungen.

Neben dem Attack Surface Analyzer stellte Microsoft zwei weitere Werkzeuge vor: Zum einen die aktualisierte Version des SDL Threat Modeling Tool, mit der beispielsweise mögliche Sicherheitslücken optisch dargestellt werden können. Zum anderen wurde ein Update für den Binscope Binary Analyzer veröffentlicht, das damit nun auch in Visual Studio 2010 eingebunden werden kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

lolorama 23. Jan 2011

Ich glaube Lirpa hat es nicht sarkastisch gemeint. Er ist einfach nur zu blöd um den post...

nuffy 23. Jan 2011

"IT Abteilung. Haben Sie es schon mit Ein- und Ausschalten versucht?"

iLoveApple4Ever... 22. Jan 2011

Kostenloses Sicherheitstool von Microsoft. Bitte finden Sie jetzt das Wort, das hinein...

SofaHinstell 22. Jan 2011

Boah, immer wieder der gleiche Unsinn von Leuten die keine Ahnung haben und immer meinen...

Der Kaiser! 22. Jan 2011

Und dann gibts da noch den Nessus Fork OpenVAS.


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /