Abo
  • Services:

Fusionsnetbook

Acer Aspire One 522 mit AMDs Dual-Core-Prozessor C-50

Mit dem Aspire One 522 will Acer eine günstige Alternative zu Intel-basierten Netbooks anbieten. Das Netbook bietet einen HDMI-Ausgang und DirectX-11-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
Acer Aspire One 522
Acer Aspire One 522

Acers Aspire One 522 ist der 10-Zoll-Nachfolger des 521 mit neuem und vor allem stromsparendem Innenleben. Dank AMDs Fusion-Plattform will Acer nun eine Laufzeit von 8 Stunden anbieten und dabei trotzdem mehr Leistung bieten als mit dem Vorgänger. Neu sind der Zweikernprozessor C-50, der mit 1 GHz taktet, und die im Prozessor-Die integrierte Radeon HD 6250 als Grafikkern. Dieser versteht zwar DirectX 11, dürfte aber mit aktuellen Spielen dennoch überfordert sein.

  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
  • Acer Aspire One 522
Acer Aspire One 522
Stellenmarkt
  1. KW-Commerce GmbH, Berlin
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Das 10-Zoll-Display des Netbooks bietet 1.280 x 720 Pixel. Das Display spiegelt, soll aber recht hell sein. Allerdings gibt Acer keine Werte für die Helligkeit an. Für externe Monitore gibt es einen HDMI-Ausgang. Für Netbooks typisch ist der auf 1 GByte beschränkte Arbeitsspeicher, der aber immerhin austauschbar ist. So lassen sich auch 2 GByte installieren, wie Acer angibt. Eine kleine Festplatte bietet 250 GByte Kapazität. Vorinstalliert ist Windows 7 in der Starter Edition.

Das Netbook bietet Fast-Ethernet und Bluetooth 3.0+HS. WLAN entspricht dem 802.11b/g/n-Standard. Ein Kartenleser ist ebenfalls im Gehäuse. Die Möglichkeit eines 3G-Moduls für einen mobilen Internetzugang ist zumindest vorgesehen.

Laut Acer wiegt das Netbook rund 1,3 kg.

Acer will das Aspire One 522 im Februar 2011 verkaufen. Der Preis wird mit rund 330 Euro angegeben.

Nachtrag vom 17. Februar 2011, 10:50 Uhr:

Acer hat den empfohlenen Verkaufspreis für das Aspire One 522 auf 299 Euro gesenkt, die Auslieferung soll in Kürze starten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€

hab ich auch 24. Jan 2011

also ich hab auch den Vorgänger und 720p is kein Problem aber 1080p macht er nur mit...

Sonnennichtanbeter 23. Jan 2011

klebt einfach 'ne Enspieglungsfolie für'n paar Euro drüber und gut is. In der prallen...

Rich4rd_Th4rd 22. Jan 2011

Ein unter Medizinern weit verbreiteter Irrglaube. Grüner Auswurfschleim deutet oftmals...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /