• IT-Karriere:
  • Services:

Gainward

Geforce GTX 580 mit 3 GByte Grafikspeicher

Gainward will in Kürze eine Geforce-GTX-580-Grafikkarte mit 3 GByte Grafikspeicher anbieten. Das entspricht einer Verdopplung des Arbeitsspeichers, was durch ein eigenes Boardlayout möglich ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Gainward: Geforce GTX 580 mit 3 GByte Grafikspeicher

Gainwards Geforce GTX 580 3072MB Phantom ist die laut Hersteller bisher einzige GTX-580-Grafikkarte mit 3 GByte Speicher, üblich sind 1,5 GByte. Vom größeren Speicher profitiert allerdings nur, wer bei sehr hohen Auflösungen - etwa 2.560 x 1.600 Pixel - mit maximalen Details, aufwendiger Kantenglättung und anisotrophischer Filterung spielt. Dann sollen die Vorteile des größeren Speichers aber umso deutlicher ausfallen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

Die über einen 384-Bit-Bus angebundenen 3 GByte GDDR5-Speicher taktet Gainward mit 2.010 MHz. Die 512 CUDA-Kerne der Fermi-GPU GF110 werden mit 783 MHz und die Shader-Einheiten mit 1.566 MHz getaktet. Im Vergleich zu den Referenzgrafikkarten liegen die Taktraten damit nur einen Hauch höher.

  • Gainward Geforce GTX 580 3072 MB Phantom - doppelt so viel Speicher wie üblich
  • Gainward Geforce GTX 580 3072 MB Phantom - hinter den Schlitzen arbeiten drei 8-cm-Lüfter.
  • Gainward Geforce GTX 580 3072 MB Phantom - die Schnittstellen
Gainward Geforce GTX 580 3072 MB Phantom - doppelt so viel Speicher wie üblich

Im Vergleich zum Referenzdesign von Nvidia soll Gainwards Geforce GTX 580 3072MB Phantom leiser arbeiten. Dazu setzt Gainward auf ein Kühlsystem mit drei 8-cm-Lüftern, sechs Heatpipes und großem Kühlkörper. Im 2D-Modus soll die Geräuschemission damit bei 33,3 statt 39,6 dB liegen. Unter Last, also im 3D-Modus, scheint der Abstand nicht mehr so groß zu sein, hier macht Gainward keinen Lautstärkevergleich, sondern spricht nur noch von einer deutlich besseren Kühlung und geringeren GPU-Betriebstemperaturen.

Es werden die üblichen Ausgänge geboten, zweimal Dual-Link-DVI-I, einmal Displayport und einmal HDMI. Ein DVI-zu-VGA-Adapter liegt der PCI-Express-2.0-Grafikkarte bei.

Laut Gainward Deutschland wird die Geforce GTX 580 3072MB Phantom ab Ende Januar/Anfang Februar 2011 ausgeliefert. Zum Preis wollte der Hersteller auf Nachfrage noch nichts sagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. ab 1€
  3. 19€
  4. 42,49€

Crusher 24. Jan 2011

Termitengefahr! xD Gruß, Crusher. "Fachlich gebildete Personen könnten fachliche...

JTR 23. Jan 2011

Oder Intel schafft es PhysX bei ihren Sandy Bridge GPU Einheiten aktiviert zu bekommen...

Krampfzerg 23. Jan 2011

Wenn du lesen könntest, wäre für dich im Leben alles einfacher.

glaubichkaum 23. Jan 2011

Endlich, habe schon lange auf genau so eine Karte gewartet... -> im 2D Betrieb leiser als...

irgendjemand 21. Jan 2011

Geil YMMD!!


Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /