Abo
  • Services:

Konfiguration der virtuellen Iconia-Tastatur

Die Tastenabstände lassen sich offenbar in Grenzen definieren. Acer hat ein Trainingsprogramm entworfen, das automatisch Anpassungen ermöglicht. Dieses konnte in der Kürze der Zeit jedoch nicht getestet werden. Außerdem ist es möglich, die F-Tasten in normaler Höhe anzeigen zu lassen. In der Voreinstellung von Acer waren sie nur halb so hoch wie die anderen Tasten der Tastatur.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Sehr viel einfacher zu bedienen war das virtuelle Touchpad. Die Virtualisierung dieses Eingabegeräts erscheint zunächst redundant. Beide Bildschirme haben einen Touchscreen und ein Touchpad sollte damit überflüssig werden. Doch präzise Aufgaben sind mit dem virtuellen Touchpad leichter zu lösen als durch das bloße Anfassen des Bildschirms.

Acer hat den Touchpadbereich etwas größer definiert als die Anzeige auf dem Bildschirm. Das ist praktisch, weil dadurch ein Finger, der beim Bewegen das virtuelle Touchpad verlässt, weiterhin registriert wird. Etwas eigenartig wirkten die Mausersatztasten. Sie funktionierten zwar, aber so richtig daran gewöhnen konnten wir uns in der kurzen Zeit nicht. Hier störte am meisten der fehlende fühlbare Klick. Geräusche kann die Tastatur auf Wunsch durchaus machen. Eine seitliche Scrollleiste gibt es übrigens auch in dem virtuellen Touchpad.

Hygienisches Eingabegerät

Einen großen Vorteil hat die virtuelle Tastatur bei der Reinigung. Mit einem Wisch ist alles weg. Das regelmäßige Auseinandernehmen der Tastatur zur Reinigung entfällt.

  • Acer Iconia Dual Screen Tablet
  • Die Tastatur ist nicht echt.
  • Touchpunkte und Prozessor des Notebooks
  • Displayanordnung
  • Acer zeigt zwei Geräte auf einer Presseveranstaltung.
  • Zusätzliche Software auf dem unteren Display
  • Acers Software für Tablets
  • Sieht aus wie ein Notebook, ...
  • ... lässt sich aber in ein liegendes Doppeldisplay verwandeln.
  • Journal-Anwendung
  • Journal-Anwendung
  • Tastatur-Skins
  • Größe der F-Tasten
  • Tastaturtraining
  • Zwei 14-Zoll-Bildschirme, ...
  • ... die sich zum Lesen von Inhalten auf beiden Displays eignen.
  • Zoomgeste mit zwei Fingern
  • Rechte Seite des Tablets
  • Links am Gelenk ist ein Knopf, der die virtuelle Tastatur aktiviert.
  • Acers Iconia Dual Screen Tablet
  • Acers Iconia Dual Screen Tablet
Tastatur-Skins

Den mangelhaften Touchfähigkeiten von Windows 7 hilft Acer mit eigener Software nach. Es gibt größere Schaltflächen und mit dem Antippen durch alle fünf Finger einer Hand wird ein spezielles Menü aufgerufen. Dabei erkennt Acers Ring genannte Softwarelösung, ob mit der rechten oder linken Hand getippt wurde. So wird das Menü in die richtige Richtung aufgeklappt.

In die Software hat Acer sichtbar viel Energie hineingesteckt. Sie kommt nicht nur beim Iconia Dual-Screen zum Einsatz, sondern auch bei anderen Tablets. Es gibt sogar ein SDK für die Acer-Ring-Software. Acer hat zudem einige Szenarien entwickelt, die abseits der virtuellen Tastatur von dem Dual-Bildschirm Gebrauch machen. Auf dem oberen Display kann etwa ein Video laufen, während im unteren Display der Anwender nach dem nächsten Video stöbert. Auch für soziale Netzwerke kann der untere Bildschirm genutzt werden. Eine neue Twitter-Nachricht sieht der Anwender beim Anschauen eines Filmes auch ohne Taskwechsel. Auch die Möglichkeit, über beide Displays hinweg Inhalte zu lesen, ist gegeben.

 Notebook ohne Tastatur: Acers Iconia Dual Screen Tablet ausprobiertTechnische Daten und individuelle Gesten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand

lugke 30. Jan 2011

woops doppelpost.

egal0815 24. Jan 2011

Stimmt. Es wird interessant :-)

Lycos 24. Jan 2011

Dann, wenn wir den Mist einfach nicht mehr kaufen. Und/oder dann, wenn wir den...

spyro2000 24. Jan 2011

http://10gui.com/video/ Mit diesem Gerät könnte man genau das bauen! spyro

Eurit 24. Jan 2011

sagt doch niemand das die swypetastatur bildschirmfüllend ist. wenn sie in iphone grösse...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /