Larry Page

Google bekommt einen neuen Chef

Google-Chef Eric Schmidt kündigt nach zehn Jahren seinen Abschied als Vorstandschef des Unternehmens an. Sein Nachfolger wird Google-Gründer Larry Page.

Artikel veröffentlicht am ,
Larry Page (Bild: Google)
Larry Page (Bild: Google)

Google bekommt eine neue Führungsstruktur: Konzerngründer Larry Page übernimmt ab sofort die Produktentwicklung und die Technikstrategie und soll zudem ab 4. April 2011 als CEO das Tagesgeschäft von Google leiten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems - Linux
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Leiter IT / Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ViGEM GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Vorstandschef Eric Schmidt wechselt in den Aufsichtsrat und wird Google künftig in der Rolle des Executive Chairman zur Verfügung stehen. Er werde sich um Partnerschaften und große Geschäftsabschlüsse sowie Kontakte zu Regierungen kümmern, kündigt Schmidt in einem Blogeintrag an. Larry Page, so Schmidt, sei reif für die Leitung des Unternehmens.

Sergey Brin, der zweite Google-Gründer, will sich strategischen Projekten widmen und sich insbesondere um neue Produkte kümmern. Er bekommt den Titel "Co-Founder".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ozxpzxpzxpzxpzx 24. Jan 2011

So einen text wünscht man sich von golem: m.ftd.de/feed/60001916.xml?v=2.0 Er war bei...

Waschlappen 22. Jan 2011

Achso.. bin nur ein apple hater boy ;) Ansonsten habe ich den Argumenten nichts entgegen...

mro 21. Jan 2011

hahaha sehr schoen

Udo 20. Jan 2011

.. an der Spitze von einem Pyramidensystem zu sitzen macht ein satt und zum Frührentner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: Verteiler von DNS:Net überhitzt wegen Telekom-Werbebanner
    Brandenburg
    Verteiler von DNS:Net überhitzt wegen Telekom-Werbebanner

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. Entwicklerstudio: Blizzard kauft Proletariat Inc.
    Entwicklerstudio
    Blizzard kauft Proletariat Inc.

    Das Entwicklerstudio Proletariat Inc. schließt sein gelungenes Fantasy-Onlinespiel Spellbreak - und arbeitet künftig an World of Warcraft.

  3. ARM-CEO Rene Haas: Wir wollen, dass Partner unsere CPU-Kerne nutzen
    ARM-CEO Rene Haas
    "Wir wollen, dass Partner unsere CPU-Kerne nutzen"

    Wer ARM-Prozessoren entwickelt, hat die Wahl zwischen einer Lizenz für die ISA an sich oder aber für fertige Cores der Cortex/Neoverse-Serie.
    Von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /