Abo
  • Services:

Zugangsdatenverwaltung

1Password für Windows Phone 7

Die Passwortverwaltungssoftware 1Password gibt es jetzt auch in einer Variante für Windows Phone 7. Mit der Software lassen sich Passwörter für Webseiten, Kreditkartendaten, Registrierschlüssel und andere Informationen verschlüsselt sichern und zum Einloggen verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
1Password-Icon
1Password-Icon

1Password war bis jetzt nur für Mac OS X, iOS, Android und Windows erhältlich. Zwar war mit my1Password eine Lösung vorhanden, mit der auf den Datentresor über das Internet zugegriffen werden konnte, aber für Windows Phone 7 existierte bislang keine solche Applikation.

  • 1Password für Windows Phone 7 - Eingabe Masterkennwort
  • 1Password für Windows Phone 7 - Synchronisation mit Dropbox
  • 1Password für Windows Phone 7 - einzelner Eintrag
  • 1Password für Windows Phone 7 - Gruppierungsmöglichkeiten
  • 1Password für Windows Phone 7 - Synchronisation mit Dropbox
  • 1Password für Windows Phone 7 - Eintragsübersicht
  • 1Password für Windows Phone 7 - Passworteingabe für Masterschlüssel
  • 1Password für Windows Phone 7 - Suchfunktion
1Password für Windows Phone 7 - Eingabe Masterkennwort
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Über den Datenaustauschdienst Dropbox können die Daten zwischen den einzelnen Anwendungen synchronisiert werden. Der Anwender kann darauf dann nach Eingabe seines Masterpassworts zugreifen.

Für Windows Phone 7 ist 1Passwort, genau wie auch für Android, kostenlos erhältlich. Beide Versionen sind allerdings mit einem Problem behaftet - sie können nur lesend auf die Passwörter zugreifen. Der Anwender kann unterwegs keine neuen Zugangsdaten eingeben. Die Software kann über eine Suche im Marketplace nach "1Password" gefunden werden.

Die Windows- und die Mac-Varianten von 1Password kosten rund 30 beziehungsweise 40 US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Fishpirat 23. Jan 2011

ich bin froh das ich mich vor einigen Wochen für WP7 entschieden. Endlich mal eine andere...

Fr33man 22. Jan 2011

Hehe.. selbe Tastenkombi ;) Aber ja, genau so ist es. Wenn dann seine Passworteinträge...

Martin F. 21. Jan 2011

Was denn noch? Irisabtastung?

Bluuuuuuuuvd 21. Jan 2011

Ääähhh... DESWEGEN vertraue ich denen jetzt mehr? WP7 schickt jeden Tag viele MB...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /