Abo
  • Services:
Anzeige
Poisonville: Java-Spiel als Millionenfiasko für Bigpoint

Poisonville

Java-Spiel als Millionenfiasko für Bigpoint

Es sollte eine Art Grand Theft Auto als Browsergame sein, jetzt stoppt Bigpoint nach einer Millioneninvestition sein ehrgeiziges Projekt Poisonville. Nach Angaben des Unternehmens sind die Probleme mit Java nicht in den Griff zu bekommen.

Der Hamburger Browsergameanbieter Bigpoint hat angekündigt, die Entwicklung von Poisonville zu stoppen. Schuld ist vor allem die Technik: Unternehmenschef Heiko Hubertz erklärte, nach einer langen Betaphase und viel Feedback von Spielern habe sich herausgestellt, dass es zu aufwendig sei, das auf Java und OpenGL basierende Programm fertigzustellen. Reibungsloses Spielen sei bei zu vielen Spielern nie möglich gewesen, ein profitabler Geschäftsbetrieb außer Reichweite.

Anzeige

Hubertz sagte im Gespräch mit Gamesmarkt.de, dass das Entwicklerteam demnächst von Poisonville abgezogen und anderen Projekten zugeteilt werde. Kleine Bugs würden noch gefixt, dann wolle er die Server offline schalten.

Bigpoint hatte Poisonville erstmals Mitte 2009 vorgestellt, nach damaligen Angaben lag das Budget bei rund einer Million Euro. Spieler sollten in einer 3D-Stadt unterwegs sein und wie in Grand Theft Auto in geklauten Autos über die Straßen brettern, per Helikopter über die Metropole fliegen, Wasserski fahren und Motorradstunts hinlegen können.


eye home zur Startseite
normen667 23. Okt 2011

Die Entwickler von Poisonville haben die Vorgängerversion jME2 genutzt (jME3 ist gerade...

der_registrator 26. Jan 2011

Nette Lüge. Leider kann es die komplette Welt als eben Jene erkennen. Noch n Gehtimtip...

Paykz0r 26. Jan 2011

Zu unsicher zum Überbrücken? o.O Die haben gerade Studios in USA gekauft, oder RadonLabs...

Paykz0r 25. Jan 2011

Hallo? Brauchen Android Games auch so viel? Sowas liegt doch nicht an der Sprache...

Paykz0r 25. Jan 2011

Stimme Dir absolut zu. Deren Ziel war wahrscheinlich der Hype, ein GTA im Browser zu...


IT-weblog / 21. Jan 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-73%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  2. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  3. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  4. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  5. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  6. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  7. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  8. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  9. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  10. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Was soll man sonst machen...

    CHU | 17:24

  2. Re: Die FSFE hätte ihren Sitz nach München...

    luzipha | 17:23

  3. Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    hum4n0id3 | 17:23

  4. Er sollte sich mal Blender ansehen

    Friedhelm | 17:23

  5. Re: Lustige Szenarien. Lenkradsperre bei 250 KM/H

    Luke321 | 17:23


  1. 17:38

  2. 16:38

  3. 16:28

  4. 15:53

  5. 15:38

  6. 15:23

  7. 12:02

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel