Abo
  • Services:

HP Topaz

Erstes WebOS-Tablet kommt wohl erst im Juni

Es sind weitere Details zu HPs kommenden WebOS-Tablets bekanntgeworden. Das Topaz soll demnach als erstes WebOS-Tablet im Juni 2011 auf den Markt kommen. Außerdem gibt es neue Details zu den Geräten - auch zum Opal.

Artikel veröffentlicht am ,
HP Topaz: Erstes WebOS-Tablet kommt wohl erst im Juni

Der Engadget-Informant hat weitere Details zu den beiden geplanten WebOS-Tablets genannt. Während bislang nur bekannt war, dass das 7-Zoll-Tablet namens Opal im September 2011 auch in Deutschland auf den Markt kommen soll, gab es zum 9-Zoll-Topaz keine weiteren Informationen. Nun wurde bekannt, dass das erste WebOS-Tablet von HP wohl im Juni 2011 erscheinen wird. Ob dieser Marktstart dann auch weltweit erfolgt, ist nicht klar, aber aufgrund der Hinweise zum Opal ist davon auszugehen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Regiocom GmbH, Magdeburg

Im August 2010 hatte HP erklärt, Anfang 2011 das erste WebOS-Tablet auf den Markt bringen zu wollen. Sollten die aktuellen Daten stimmen, kann HP den Termin nicht halten.

Das kleinere Opal soll 180 x 144 x 13 mm groß sein und damit etwa die Maße des Galaxy Tab haben. Mit 241 x 190 x 13 mm ist das Topaz deutlich größer und entspricht eher den Maßen von Apples iPad. Beide Tablets arbeiten voraussichtlich mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln. Zu den technischen Daten der beiden Geräte gibt es keine neuen Erkenntnisse, aber HP hat sich einige Besonderheiten einfallen lassen.

Die Tablets sollen auf eine Onlinefestplatte mit mehreren GByte an Daten zugreifen können, um so vom Tablet aus auf umfangreiche Datenbestände zugreifen zu können aber eben immer nur über eine Internetverbindung. Dabei sollen sich WebOS-Applikationen sogar direkt von der Onlinefestplatte aus starten lassen und Programmdaten können ebenfalls dort abgelegt werden.

Datenaustausch per Berührung

Die beiden WebOS-Tablets sollen eine Funktion namens Tap-to-Share enthalten. Damit sollen sich Daten zwischen dem Tablet und einem Mobiltelefon austauschen lassen, indem beide Geräte aneinandergehalten werden. Nähere Details zur Arbeitsweise der Funktion gibt es noch nicht.

Beide WebOS-Tablets sollen mit der induktiven Ladetechnik namens Touchstone auf den Markt kommen. Damit kann der Akku im Tablet aufgeladen werden, indem es auf eine entsprechende Touchstone-Ladestation gelegt wird. Diese Technik wird auch bei den WebOS-Smartphones verwendet. Allerdings gehört die Touchstone-Ladestation nicht zum Lieferumfang, sondern muss als Zubehör gekauft werden. Ob das bei den Tablets auch so gelöst wird, ist nicht bekannt.

Die Engadget-Quelle behauptet außerdem, dass HP am 9. Februar 2011 auch gleich eine Reihe neuer WebOS-Smartphones vorstellen wird. Allerdings sollen diese "nicht besonders aufregend sein".

Unter welcher Marke die beiden Tablets auf den Markt kommen werden, ist noch nicht bekannt. Im Sommer 2010 hatte sich HP die Marke Palmpad schützen lassen. Jüngst hat HP auch einen Schutz für die Marke Touchpad beim US-Patent- und Markenamt eingereicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

HauWeg 21. Jan 2011

Wobei eine WLAN-VoIP App aber schon recht nett wäre. OK, Ich vermisse also eine App...

.ldap 21. Jan 2011

Ja, und mehr Updates. Haha.

Schnarchnase 20. Jan 2011

Wer eiert denn rum? Es gibt ja bisher nicht mal eine offizielle Äußerung von HP.

laZee 20. Jan 2011

Die Engadget-Flüsterer haben aber häufig recht.

WEBOSS 20. Jan 2011

Mal kommts Im Herbst mal kommts Juni.... Jeden Tag was neues. Die wollen PR mäßig wohl...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /