Abo
  • Services:

iPhone

O2-Kunden bekommen Telmap Navigator kostenlos

Neben der Deutschen Telekom bietet auch der Netzbetreiber O2 seinen iPhone-Kunden eine kostenlose Navigationssoftware an. O2s Telmap Navigator ist klein genug, um die Anwendung auch über die mobile Internetverbindung herunterzuladen.

Artikel veröffentlicht am ,
Telmap Navigator
Telmap Navigator

Telmap Navigator ist eine Navigationssoftware für Autofahrer und Fußgänger, die iPhone-Nutzer des O2-Netzes kostenlos benutzen können. Die Navigationssoftware ist etwa 4 MByte groß und damit sehr viel kleiner als Navigon Select. Navigon Select für Kunden der Deutschen Telekom ist fast 1,5 GByte groß.

  • Die iPhone-Version wollte beim Antesten keine Verbindung zum Server aufbauen.
Die iPhone-Version wollte beim Antesten keine Verbindung zum Server aufbauen.
Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Der Telmap Navigator verzichtet auf das Vorhalten des Kartenmaterials auf dem iPhone und setzt damit eine Netzverbindung voraus. Bei der Nutzung im Ausland fallen dann hohe Roaminggebühren an. Außerdem bietet die Navigationssoftware Daten der ADAC-Verkehrsinfo, eine Sprachansage und eine Suche nach wichtigen Orten, wie etwa Restaurants oder Tankstellen. Nutzer dürfen Kartenmaterial aus Österreich, der Schweiz und Deutschland kostenlos nutzen. Kostenpflichtig sollen Karten anderer Länder in Europa werden.

Bei einem kurzen Test konnten wir die iOS-Variante allerdings nicht in Betrieb nehmen. Die Software konnte kein Kartenmaterial nachladen, weder per 3G noch per WLAN.

Telmap Navigator kann über den App Store heruntergeladen werden. Die Anwendung setzt beim ersten Start eine Verbindung mit dem O2-Netz voraus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Oconner 21. Jan 2011

Da kann ich mich nur anschliessen und habe nichts mehr hinzuzufügen. MfG

Fido 20. Jan 2011

Dafür hat Vodafone das coole Vodafone Live Portal. Das ist doch auch schon mal was. :-D

bla..... 20. Jan 2011

Und was spricht dagegen, die Karte zuhause über WLAN erstmal runterzuladen, bevor man...

sagenhaft 20. Jan 2011

wird weiter unten im text, aber gleich am anfang wird drauf rumgehackt. und die select...

Martin F. 20. Jan 2011

Auch für viele andere Telefone


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /