Abo
  • Services:

Bittorrent

Bram Cohen zeigt P2P-Live-Streaming

Bram Cohen, Erfinder des P2P-Protokolls Bittorrent, arbeitet an einem neuen P2P-Protokoll für Live-Streaming. Noch ist sein neues Projekt nicht ganz fertig, Cohen zeigte die aktuelle Version aber in Aktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Bittorrent: Bram Cohen zeigt P2P-Live-Streaming

Live-Streaming mit knappen Ressourcen will Bittorrent-Erfinder Bram Cohen mit seinem neuen Protokoll ermöglichen. Dazu wurde das Bittorrent-Protokoll grundlegend überarbeitet. Wie von Bittorrent bekannt, reichen die Clients die Daten untereinander weiter, so dass die insgesamt für die Streams zur Verfügung stehende Bandbreite mit jedem Zuschauer steigt. Voraussichtlich im Sommer 2011 soll die Entwicklung der Technik abgeschlossen sein.

 
Video: Bram Cohen zeigt P2P-Livestreaming

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Torrentfreak zeigte Cohen die Technik schon jetzt in Aktion. Seine Software verteilt die von einer Webcam eines Notebooks aufgenommenen Bilder mit einigen Sekunden Verzögerung auf mehrere Notebooks.

Es sei zwar einfach, Streams live über ein Peer-to-Peer-Netz zu verteilen, sagte Cohen Torrentfreak, er versuche aber, alles richtig zu machen, und das sei schwierig. So bietet das von der EU geförderte Projekt P2P-Next seit 2010 mit dem Swarmplayer 2.0 eine Software an, mit der sich in Webseiten eingebettete Videos per Bittorrent verteilen lassen. Bei der Wikipedia ist diese Technik bereits im Einsatz.

Zu den technischen Details seiner Implementierung hält sich Cohen weiterhin recht bedeckt. Nutzer sollen demnach eine Software herunterladen und installieren, die das P2P-Streaming abwickelt. Die Videos können dann auch eingebettet in Webseiten abgespielt werden. Bittorrents Ansatz soll dabei eine vergleichsweise geringe Latenz aufweisen. Dazu habe Cohen neue Methoden entwickelt, um Engpässe im Netz zu umrouten.

Wann genau die neue Technik verfügbar sein wird, verriet Cohen nicht und sprach vom Sommer 2011. Torrentfreak geht davon aus, dass die Software im Juli 2011 veröffentlicht wird, dann feiert das Bittorrent-Protokoll seinen 10. Geburtstag.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 164,90€ + Versand

kio_man 20. Jan 2011

also hier habe ich das als erstes gesehen. https://www.golem.de/1101/80445.html

triplekiller 20. Jan 2011

.

Ihrgendwehr 20. Jan 2011

Interessant zu wissen wäre ja, ob das Protokoll dann offen liegen soll, oder ob das dann...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /