Abo
  • IT-Karriere:

Ffmpeg

Programmierer setzen Hauptentwickler ab

Ohne Ankündigung hat der Großteil der Entwickler des Ffmpeg-Projekts ein neues Führungsgremium gewählt und den Code der Werkzeug- und Codecsammlung in einem neuen Repository auf ffmpeg.org untergebracht.

Artikel veröffentlicht am ,
Ffmpeg: Programmierer setzen Hauptentwickler ab

Ein Teil der Entwickler des Ffmpeg-Projekts hat den Code auf einen neuen Git-Server übertragen und den Zugang dazu eingeschränkt. Auch der bisherige Hauptentwickler Michael Niedermayer darf auf den Code nicht mehr zugreifen und wurde damit quasi entmachtet. Der Grund für den überraschenden Umzug soll vor allem die Unzufriedenheit mit Niedermayer sein. Er zeigte sich vollkommen überrumpelt durch den Umzugs des Projekts und beschwerte sich darüber, dass er und weitere Entwickler keinen Zugriff auf das neue Repository hätten. Zudem seien die wenigsten Entwickler rechtzeitig informiert worden.

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim

Entwickler Roland Bultje wirft Niedermayer vor, streitsüchtig und unflexibel zu sein. Zudem halte er die Entwicklung des Projekts durch übermäßige Diskussionen und kleinliche Optimierungsvorschläge auf. Außerdem beschäftige er sich zu sehr damit, Wrapper für den Videoplayer Mplayer zu schreiben, statt Code beizutragen. Das sei für einen Projektleiter nicht angebracht. Er wünsche sich aber, dass sich Niedermeyer weiterhin als Programmierer an dem Projekt beteilige.

Niedermayers Unflexibilität ist laut Diego Biurrun der Grund für den "Putsch", wie ihn andere Entwickler nennen. Statt eine große Diskussion zu starten, wollten er und seine Mitstreiter schnellstmöglich mit einer effektiven Entwicklung des Projekts weitermachen. Deshalb habe er den Code verlagert. Es sei keine Absicht gewesen, die anderen Entwickler auszuschließen, er habe sie lediglich über IRC nicht erreicht.

Gegenwärtig soll ein siebenköpfiges Entwicklerteam das Projekt leiten. Neuer Code soll zunächst auch nur über sie in das Git-Repository auf ffmpeg.org eingepflegt werden können. Insgesamt 18 Entwickler haben sich an dem Putsch beteiligt. Das bisher verwendete Repository auf videolan.org soll nicht mehr genutzt werden, auf den Code darauf kann aber noch zugegriffen werden.

Längst nicht alle Entwickler des Projekts sind mit dem Putsch einverstanden. Zunächst beschwerten sich einige über den überfallartigen Umzug und darüber, dass es keine Abstimmung gab. Andere halten die Vorwürfe gegen Niedermayer für überzogen. Er will die weitere Zusammenarbeit mit dem Projekt von der Reaktion der Entwickler abhängig machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)

Der Kaiser! 01. Feb 2011

Der Kaiser! 31. Jan 2011

Ich würde mir auch eine stabilere Codebasis wünschen.

Der Kaiser! 31. Jan 2011

Das kann gut sein.

Der Kaiser! 31. Jan 2011

The Ego 21. Jan 2011

JA, aber dann brauch man sich auch nicht wundern, wenn engagierte Entwickler den...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /