Abo
  • Services:

Ffmpeg

Programmierer setzen Hauptentwickler ab

Ohne Ankündigung hat der Großteil der Entwickler des Ffmpeg-Projekts ein neues Führungsgremium gewählt und den Code der Werkzeug- und Codecsammlung in einem neuen Repository auf ffmpeg.org untergebracht.

Artikel veröffentlicht am ,
Ffmpeg: Programmierer setzen Hauptentwickler ab

Ein Teil der Entwickler des Ffmpeg-Projekts hat den Code auf einen neuen Git-Server übertragen und den Zugang dazu eingeschränkt. Auch der bisherige Hauptentwickler Michael Niedermayer darf auf den Code nicht mehr zugreifen und wurde damit quasi entmachtet. Der Grund für den überraschenden Umzug soll vor allem die Unzufriedenheit mit Niedermayer sein. Er zeigte sich vollkommen überrumpelt durch den Umzugs des Projekts und beschwerte sich darüber, dass er und weitere Entwickler keinen Zugriff auf das neue Repository hätten. Zudem seien die wenigsten Entwickler rechtzeitig informiert worden.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Comp-Pro Systemhaus GmbH, Bremen, Oldenburg, Drakenburg

Entwickler Roland Bultje wirft Niedermayer vor, streitsüchtig und unflexibel zu sein. Zudem halte er die Entwicklung des Projekts durch übermäßige Diskussionen und kleinliche Optimierungsvorschläge auf. Außerdem beschäftige er sich zu sehr damit, Wrapper für den Videoplayer Mplayer zu schreiben, statt Code beizutragen. Das sei für einen Projektleiter nicht angebracht. Er wünsche sich aber, dass sich Niedermeyer weiterhin als Programmierer an dem Projekt beteilige.

Niedermayers Unflexibilität ist laut Diego Biurrun der Grund für den "Putsch", wie ihn andere Entwickler nennen. Statt eine große Diskussion zu starten, wollten er und seine Mitstreiter schnellstmöglich mit einer effektiven Entwicklung des Projekts weitermachen. Deshalb habe er den Code verlagert. Es sei keine Absicht gewesen, die anderen Entwickler auszuschließen, er habe sie lediglich über IRC nicht erreicht.

Gegenwärtig soll ein siebenköpfiges Entwicklerteam das Projekt leiten. Neuer Code soll zunächst auch nur über sie in das Git-Repository auf ffmpeg.org eingepflegt werden können. Insgesamt 18 Entwickler haben sich an dem Putsch beteiligt. Das bisher verwendete Repository auf videolan.org soll nicht mehr genutzt werden, auf den Code darauf kann aber noch zugegriffen werden.

Längst nicht alle Entwickler des Projekts sind mit dem Putsch einverstanden. Zunächst beschwerten sich einige über den überfallartigen Umzug und darüber, dass es keine Abstimmung gab. Andere halten die Vorwürfe gegen Niedermayer für überzogen. Er will die weitere Zusammenarbeit mit dem Projekt von der Reaktion der Entwickler abhängig machen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Der Kaiser! 01. Feb 2011

Der Kaiser! 31. Jan 2011

Ich würde mir auch eine stabilere Codebasis wünschen.

Der Kaiser! 31. Jan 2011

Das kann gut sein.

Der Kaiser! 31. Jan 2011

The Ego 21. Jan 2011

JA, aber dann brauch man sich auch nicht wundern, wenn engagierte Entwickler den...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /