Abo
  • Services:

Filmabos

Amazon kauft Lovefilm

Amazon übernimmt den britischen Filmanbieter Lovefilm komplett. Das Unternehmen verleiht DVDs und Videospiele im Abo und bietet Filme auch online per Streaming an. Amazon arbeitet seit 2008 eng mit Lovefilm zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Filmabos: Amazon kauft Lovefilm

Amazon kauft den Filmverleiher Lovefilm zurück. Das Unternehmen ist in Großbritannien, Deutschland, Schweden, Norwegen und Dänemark aktiv. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2011 abgeschlossen werden, gab Amazon am 20. Januar 2011 bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Wie der britische Telegraph berichtete, wurde Lovefilm in der Verhandlungen mit 200 Millionen Pfund (237,1 Millionen Euro) bewertet. Damit dürfte Amazon die Übernahme der ausstehenden Anteile circa 138 Millionen Euro kosten. Der Umsatz von Lovefilm soll 2009 um ein Drittel auf fast 100 Millionen Pfund (118,6 Millionen Euro) angestiegen sein. Das Unternehmen solle zuvor einen Börsengang geprüft haben, um eine weitere Expansion zu finanzieren, berichtete die Zeitung.

Amazon hält bereits eine Beteiligung von 42 Prozent an Lovefilm. Der Onlinehändler hatte im Jahr 2008 sein eigenes Filmverleihgeschäft in Deutschland und Großbritannien mit Lovefilm zusammengelegt und wurde damit größter Einzelaktionär. Lovefilm zahlte dafür laut Informationen der britischen Times 63 Millionen Pfund (74 Millionen Euro). Weitere Eigner sind die europäischen Investmentunternehmen Arts Alliance Media, Balderton Capital, DFJ Esprit und Index Ventures. Lovefilm soll zuvor einen Börsengang geprüft haben, um eine weitere Expansion zu finanzieren.

Im Dezember 2010 startete der Onlineverleiher Lovefilm in Deutschland mit Video-on-Demand. In Großbritannien hatte Lovefilm bereits im Oktober 2010 Video-on-Demand ins Programm genommen und eine Partnerschaft mit Sony Computer Entertainment angekündigt, um die Verleihfilme auf die Playstation 3 zu bringen. Lovefilm-Abonnenten können eine Auswahl von Filmtiteln per Internet direkt über die Konsole auf ihre Fernseher streamen. Lovefilm verfügt nach eigenen Angaben in Großbritannien über 1,4 Millionen Kunden.

"Lovefilm bietet seit Jahren Innovationen im Filmverleih in ganz Europa. Mit dem Aufkommen des Lovefilm-Players werden digitale Filme per Stream direkt zum Kunden geliefert", sagte Greg Greeley, Vice President für den Konzernbereich European Retail von Amazon. [von Achim Sawall und Jens Ihlenfeld]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. (-78%) 4,44€
  4. 4,99€

Musikdrama 22. Jan 2011

Hallo, aber www.verleihshop.de verleiht in Deutschland Games und sogar die Konsole dazu...

proxee 20. Jan 2011

FullHD über anonymen Proxy? Die IP-Adresse möchte ich haben.

chpcohcozcphc 20. Jan 2011

Als früher paypslkunde wäre ich zufriedener wenn sie allein geblieben wären. So sind sie...

Leberkäs mit Ei 20. Jan 2011

Kann die geschilderten Erfahrungen nicht bestätigen. Meine Fehlerquote liegt bei ca...

Martin F. 20. Jan 2011

http://dullestblog.com/


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /