Abo
  • Services:

Roxio

3D-Videobearbeitung mit Video Lab HD 3D

Roxio hat mit Video Lab HD 3D eine neue Videobearbeitungssoftware vorgestellt, mit der auch stereoskopische Aufnahmen geschnitten werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Roxio: 3D-Videobearbeitung mit Video Lab HD 3D

Das Programm kann Bildmaterial aus Kameras wie der Fujifilm Real 3D W1 nutzen und unterstützt auch andere 3D-Aufzeichungsformate wie Side-by-side, Over-Under sowie Anaglyphen. Auch 2D-Videomaterial kann damit bearbeitet werden.

  • Roxio Video Lab HD 3D - Programmoberfläche
  • Roxio Video Lab HD 3D - Ausgabeoptionen
Roxio Video Lab HD 3D - Programmoberfläche
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Das Programm verarbeitet MPEG1, 2 und 4 sowie XviD, ASF, MOV, WMV, Quicktime, 3GP, H.264, AVCHD und DivX. Seine Filme kann der Anwender mit 3D-Titeln, Übergängen und anderen Effekten ausstatten. Die Resultate können unter anderem im RealD-Format ausgegeben werden. So lassen sie sich mit Projektoren ansehen. Außerdem unterstützt das Programm die Anaglyphentechnik von Youtube.

Mit Video Lab HD 3D lassen sich Videos in Standard- und in HD-Auflösung bearbeiten und DVDs und Blu-ray-Discs erstellen. Allerdings können keine 3D-Blu-rays erzeugt werden. Die Software läuft unter Windows ab XP und kostet rund 60 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

Hauptsacheschim... 20. Jan 2011

So wie ich das sehe, ist das Programm für "Hausfrauen". Deshalb ist es auch einfach zu...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /