Abo
  • Services:
Anzeige
(Bild: Hetzner Online)
(Bild: Hetzner Online)

Hetzner Online

Jurablogs wegen Leserkommentaren vom Webhoster abgeschaltet

Der Webhoster Hetzner Online hat Jurablogs.com stundenlang abgeschaltet, weil sich ein Unternehmen durch einige Forenbeiträge verleumdet gefühlt hat. Mit der Abschaltung des Servers sollte eine "Reaktion des Betreibers" erzeugt werden.

Das Metablog Jurablogs ist über 19 Stunden offline gewesen. Grund waren Beschwerden zu Kommentaren unter einem Artikel über Lorraine Media, durch die sich die Geschäftsführung der Modellagentur geschmäht, verleumdet und falsch verdächtigt sah. In einem Fax an Hetzner Online forderte Lorraine Media, die Kommentare offline zu nehmen.

Anzeige

Jurablogs-Betreiber Matthias Klappenbach liegt eine Stellungnahme von Hetzner Online vor. Darin heißt es: "Hetzner Online erhielt schriftlich einen Hinweis über rechtsverletzende Äußerungen über den Antragsteller im Blog Jurablogs.com. Aufgrund der Dringlichkeit hat ein Mitarbeiter unseres Beschwerdemanagements daraufhin versucht, unseren Vertragspartner des Servers telefonisch unter der in der Administrationsoberfläche hinterlegten Handy- und Festnetznummer zu kontaktieren. Wir stellten fest, dass die Daten in der Administrationsoberfläche nicht korrekt waren. Daraufhin entschied sich der bearbeitende Mitarbeiter, den betreffenden Server am 18.01.2011 um circa 11:00 Uhr vom Netz zu nehmen, um eine Reaktion des Betreibers zu erhalten. Leider hat sich der Betreiber erst um 20:11 Uhr gemeldet. Der Server wurde aufgrund der unklaren Situation heute morgen um ca. 06:30 Uhr wieder online gebracht."

Laut der Darstellung Klappenbachs gegenüber Golem.de war das Fax von Lorraine Media vom 13. Januar 2011 bis zum Vormittag des 18. Januar 2011 bei Hetzner Online "verloren gegangen". Klappenbach war telefonisch nicht erreichbar, weil er in den USA im Urlaub ist. Ein Versuch, ihm eine E-Mail zu senden, sei aber nicht unternommen worden. Klappenbach: "Zugutehalten kann ich der Hetzner Online AG, dass sich in einem Anruf heute Morgen für das Verhalten des Mitarbeiters entschuldigt und eingeräumt wurde, dass 'Fehler gemacht wurden'". Blogbetreiber Klappenbach, der bislang nach eigenen Worten ein zufriedener Hetzner-Online-Kunde war, will den Vorgang durch seine Anwälte prüfen lassen.


eye home zur Startseite
mgutt 30. Jul 2013

Also scheinbar ohne Anwalt geeinigt...

zufriedener_kunde 21. Jan 2011

Ich bin schon Jahre bei Hetzner Kunde und habe einige Server bei Hetzner gemietet. Jeden...

wer_lesen_kann_... 21. Jan 2011

Genau, Zensur. Ich nenne das einen Fehler, den ein Hetzner Mitarbeiter begangen hat...

grmpf 20. Jan 2011

Hier wird wie immer geschrieben, ohne den Text verstanden zu haben.... Laut dem Artikel...

maxine 20. Jan 2011

sehen die deutschen gerichte scheinbar anders. http://medien-internet-und-recht.de...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. QSC AG, Köln
  4. über JobLeads GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 5,94€ FSK 18
  3. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    Kleba | 21:46

  2. Re: Warum ?

    cpt.dirk | 21:45

  3. Re: GEIL! Wenn das Keyboard kommt...

    HibikiTaisuna | 21:41

  4. Re: Das Elektroautos schnell sein können...

    cpt.dirk | 21:37

  5. Re: Die Dreckschleuder Google

    ocm | 21:35


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel