Abo
  • Services:

Thermoelektrischer Generator

Nanokristalle verbessern Wirkungsgrad

Wissenschaftler haben ein besseres Gerät zur Gewinnung von elektrischer Energie aus Abwärme entwickelt: Durch das Einbringen von Nanokristallen konnten sie den Wirkungsgrad des Thermoelements steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Wissenschaftler der Northwestern Universität in Evanston im US-Bundesstaat Illinois haben ein neues Material geschaffen, um Wärme in elektrische Energie umzuwandeln. Es soll einen besseren Wirkungsgrad haben als bisherige thermoelektrische Generatoren.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Grundstoff ist Bleitellurid (PbTe), ein in diesem Zusammenhang gebräuchliches Material. In das Bleitellurid haben sie Nanokristalle aus Strontiumtellurid (SrTe) verteilt. Bereits früher hatten Wissenschaftler herausgefunden, dass der Einschluss von Nanomaterialien die Effizienz der Energieumwandlung des Bleitellurid steigern konnte. Allerdings stieg auch die Elektronenstreuung, was sich wiederum negativ auswirkte.

Durch Einschluss der Strontiumtelluridkristalle hätten sie gleichzeitig die Effizienz der Energieumwandlung steigern und die Elektronenstreuung reduzieren können, erklären die Wissenschaftler. Sie rechnen damit, dass das Material etwa 14 Prozent der Abwärme in elektrische Energie wandeln kann. Sie haben ihre Ergebnisse im britischen Fachmagazin Nature Chemistry beschrieben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

EraEnBroma 20. Jan 2011

4 Prozent

Anonymer Nutzer 20. Jan 2011

Falsch, 14% der Waermedifferenz sind weg. Der Rest sollte dennoch ein Stueck weiter...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /