Abo
  • IT-Karriere:

AMD

Bobcat auch als G-Series für Embedded-Systeme

Der Nachfolger der Geode-SoCs ist da: AMD verkauft ab sofort die ersten Fusion-APUs unter dem Namen "G-Series" auch für Embedded-Anwendungen wie Auto-PCs. Mit Grafik und Speichercontroller sowie zwei Kernen benötigen die Chips ab 9 Watt TDP.

Artikel veröffentlicht am ,
Bobcat-SoC
Bobcat-SoC

Mit dem Geode, der 2003 von National Semiconductor eingekauft wurde, feierte AMD Mitte der 2000er Jahre durchaus einige Erfolge - unter anderem steckt er im ersten OLPC-Notebook. In den vergangenen Jahren wurde Geode jedoch kaum weiterentwickelt, nun gibt es wieder x96-SoCs mit langer Lieferbarkeit und erweiterten Temperaturbereichen von AMD.

  • Einsatzbereiche für Embedded-SoCs
  • Bestandteile der G-Series
  • Kleiner als Atom
  • Modellnummern und Daten
  • Single-Board-Computer für 3,5-Zoll-Einschub
Einsatzbereiche für Embedded-SoCs
Stellenmarkt
  1. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach

Mit dem Namen "G-Series" knüpft AMD auch an den Geode an, obwohl das bekannte Bobcat-Design in den neuen Chips steckt. Die Modellnummern beginnen mit einem "T", einzig den Bestellnummern (OPN) hat AMD das "G" vorangestellt. Der kleinste G ist der T44R mit einem Kern, der bei 1,2 GHz eine TDP von 9 Watt aufweist. Im selben thermischen Rahmen gibt es mit dem T40N auch zwei x86-Cores, dann allerdings mit je nur 1,0 GHz. Diese beiden SoCs können auch mit sparsamem LVDDR3-Speicher bei 1,35 Volt umgehen.

Mit Standardspeicher bei 1,5 Volt läuft der T56N mit zwei Kernen bei 1,6 GHz, seine TDP liegt dann aber schon bei 18 Watt. Die Prozessoren selbst stecken in einem besonders kompakten BGA-Gehäuse mit nur 19 Millimetern Kantenlänge. Mit 23 Millimetern ist der 1-Chip-Chipsatz (Controller Hub) nur unwesentlich größer.

AMD liefert die neuen SoCs ab sofort aus, nannte aber noch keine Preise. Einige der Hersteller, die sie einsetzen wollen, sind Fujitsu, Haier, Mitac und Kontron.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...

geodelx 19. Jan 2011

LX ist das einzige was interessiert :D Hier muss endlich Ersatz gefunden werden: LX 800@0...

dfvdfv 19. Jan 2011

nah, nicht wirklich. aber im embedded bereich meiner meinung schon. da ist wirklich arm...

fewfwdf 19. Jan 2011

http://xkcd.com/325/ ...OR would he? Mal gespannt ob sich AMD in dem Berreich durchsetzen...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /