Abo
  • IT-Karriere:

IL-2 Sturmovik

Kampf über den Klippen von Dover

Als Pilot der Royal Air Force können PC-Spieler ab März 2011 in der Flugsimulation Cliffs of Dover gegen die deutsche und italienische Luftwaffe antreten - und müssen sich mit Verrätern in den eigenen Reihen herumschlagen.

Artikel veröffentlicht am ,
IL-2 Sturmovik: Kampf über den Klippen von Dover

Die Flugsimulation IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover will PC-Spieler in das Jahr 1940 versetzen. In der Luftschlacht über Großbritannien können sie als Pilot im Kampf um die Vormachtstellung im Luftraum gegen deutsche und italienische Flieger antreten. In der Einzelspielerkampagne soll es auch zu Gefechten mit Verrätern aus den Reihen der Royal Air Force kommen.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg

Das Einsatzgebiet reicht von London und dem Süden Englands bis zu den nördlichen Gebieten von Frankreich und Belgien. Die Karte umfasst angeblich tausende historische Städte, Dörfer, Straßen, Flugplätze, Radarstationen, Häfen und Industriegebiete. Diese sind laut dem russischen Entwicklerstudio 1C: Maddox Games genau dort verortet, wo sie sich im Jahre 1940 befanden.

  • IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover
  • IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover
  • IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover
  • IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover
  • IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover
  • IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover
IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover

Der Spieler soll in mehr als ein Dutzend detailgetreu nachgebaute Flugzeuge von allen drei Nationen klettern können - nicht nur als Pilot, sondern in jeder Position der Besatzung. Die Entwickler sagen, dass die fliegenden Kisten noch detailreicher als in früheren Teilen der Reihe sind. Nicht nur, dass die historischen Cockpits in mühevoller Kleinarbeit am Rechner nachgebaut wurden, auch jede einzelne Flugzeugkomponente soll beschädigt werden können, wodurch besonders spektakuläre Abenteuer in luftiger Höhe erlebt werden können.

Wer noch nie am PC-Steuerknüppel gesessen hat, soll von einem computergesteuerten Trainer mit einem Ausbildungsflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg in speziellen Missionen den Unterschied zwischen Start und Landung erklärt bekommen. Außerdem soll es mehrere Multiplayermodi geben, in denen bis zu 128 Piloten antreten können - wie bei den Vorgängern auch in langen Schlachten über Wochen und Monate hinweg.

Nach Angaben der Entwickler basiert Cliffs of Dover auf einer brandneuen Engine, die die Möglichkeiten von DirectX 10 und 11 ausreizen soll, inklusive fotorealistischer Bodenfahrzeuge, Gebäude und Umgebungen. Publisher Ubisoft will das Programm am 24. März 2011 veröffentlichen, neben der Standardausgabe gibt es eine Special Collector's Edition mit Extras.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 144,90€ + Versand
  3. 529,00€

Allons! 25. Jan 2011

Hier ! Achjaundichhabemeinshitpasswortaufsturmovikvergessen

gouranga 21. Jan 2011

bzw jede Menge Displays

TheTank 20. Jan 2011

K.A. wie es bei dem jetzt genau ist, aber schon beim 'alten' IL-2 1943 konnte man schon...

TheTank 20. Jan 2011

Ich habe mir damals noch die Saitek X45 geholt und damit ging es wunderbar. Nicht so...

Burny86 20. Jan 2011

Ist "Wings of Prey" die PC-Variante vom Konsolen Spiel "Birds of Prey" oder war es...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

    •  /