• IT-Karriere:
  • Services:

Energiesparend

15,6-Zoll-Display wird über USB mit Strom versorgt

Der japanische Hersteller Green House hat mit dem GH-USD16K ein Display auf den Markt gebracht, das nur 5 Watt benötigt und über USB 2.0 mit Strom versorgt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung liegt bei 1.366 x 768 Pixeln. Das TN-Panel bietet ein Kontrastverhältnis von 400:1 und eine Helligkeit von 220 Candela pro Quadratmeter. Es stellt allerdings nur 262.144 Farben dar. Die Displayausleuchtung erfolgt mit LEDs.

  • Green House GH-USD16K
Green House GH-USD16K
Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. STEMMER IMAGING AG, Puchheim

Das Display ist vornehmlich für den Betrieb an Notebooks und Netbooks gedacht. Unterwegs kann so bei Bedarf ein größeres beziehungsweise ein zweites Display genutzt werden. Mit 1,2 kg ist das Gerät recht leicht. Es misst 378 x 142 x 288 mm. Nach Herstellerangaben können bis zu sechs dieser Displays an einem Rechner betrieben werden.

Green House verkauft das GH-USD16K derzeit nur in Japan. Der Preis liegt bei umgerechnet rund 160 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

axdrtgbnji 19. Jan 2011

Naja, es gibt aich Notebooks mit sog. high power usb ports, die geben dann bis zu 1A aus...

C. Stubbe 19. Jan 2011

262144 Farben (6Bit pro Farbe) ist die native Farbauflösung für TN-Panels. Soweit ist das...

LockerBleiben 19. Jan 2011

Man gebe dieser Idee noch ein paar Jahre und Revisionen Zeit, dann könnte das durchaus...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /