• IT-Karriere:
  • Services:

Energiesparend

15,6-Zoll-Display wird über USB mit Strom versorgt

Der japanische Hersteller Green House hat mit dem GH-USD16K ein Display auf den Markt gebracht, das nur 5 Watt benötigt und über USB 2.0 mit Strom versorgt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung liegt bei 1.366 x 768 Pixeln. Das TN-Panel bietet ein Kontrastverhältnis von 400:1 und eine Helligkeit von 220 Candela pro Quadratmeter. Es stellt allerdings nur 262.144 Farben dar. Die Displayausleuchtung erfolgt mit LEDs.

  • Green House GH-USD16K
Green House GH-USD16K
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München, Hannover
  2. Star Cooperation GmbH, Böblingen

Das Display ist vornehmlich für den Betrieb an Notebooks und Netbooks gedacht. Unterwegs kann so bei Bedarf ein größeres beziehungsweise ein zweites Display genutzt werden. Mit 1,2 kg ist das Gerät recht leicht. Es misst 378 x 142 x 288 mm. Nach Herstellerangaben können bis zu sechs dieser Displays an einem Rechner betrieben werden.

Green House verkauft das GH-USD16K derzeit nur in Japan. Der Preis liegt bei umgerechnet rund 160 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

axdrtgbnji 19. Jan 2011

Naja, es gibt aich Notebooks mit sog. high power usb ports, die geben dann bis zu 1A aus...

C. Stubbe 19. Jan 2011

262144 Farben (6Bit pro Farbe) ist die native Farbauflösung für TN-Panels. Soweit ist das...

LockerBleiben 19. Jan 2011

Man gebe dieser Idee noch ein paar Jahre und Revisionen Zeit, dann könnte das durchaus...


Folgen Sie uns
       


Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
Golem on Edge
Ein Sekt auf Glasfiber!

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
  2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
  3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

Gerichtsurteile: Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind
Gerichtsurteile
Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Wenn Beschäftigte bei der Internetnutzung nicht aufpassen oder ihre Befugnisse überschreiten, droht unter Umständen die Kündigung. Das gilt auch und vor allem für IT-Fachleute.
Von Harald Büring

  1. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  2. München Google stellt Standort für 1.500 weitere Beschäftigte vor
  3. Erreichbarkeit im Job Server fallen auch im Urlaub aus

    •  /