Abo
  • Services:
Anzeige
Abbildung: Lolcats
Abbildung: Lolcats

Cheezburger Network

Katzenbilder-Website Lolcat bekommt 30 Millionen US-Dollar

Für Katzenbilder mit lustigen Sprechblasen hat das Unternehmen Cheezburger Network in einer ersten Finanzierungsrunde 30 Millionen US-Dollar eingesammelt. Firmenchef Ben Huh will mit dem nutzergenerierten Content nun ein neues Disney-Imperium aufbauen.

Das Unternehmen Cheezburger Network, das einige Wordpress-Blogs betreibt und Tools dafür entwickelt, hat Risikokapital in Höhe von 30 Millionen US-Dollar erhalten. Hauptgeldgeber ist die Foundry Group, gefolgt von der Madrona Venture Group, Avalon Ventures und Softbank Capital. Für Cheezburger Network ist es die erste Finanzierungsrunde.

Anzeige

Cheezburger Network wurde 2007 von Ben Huh gegründet, der 2,25 Millionen US-Dollar von Business Angels für die Übernahme des Blogs "I Can Has Cheezburger" zahlte. Das Unternehmen, das 50 Beschäftigte hat, ist in Seattle angesiedelt.

"Ja, wir betreiben eine Katzenbilderwebsite", sagte Huh zu der Finanzierungsrunde. "Wir sind ein Unternehmen, in das niemand hohe Erwartungen hatte und das geht für uns so auch total in Ordnung". Mit der Finanzierung sollen 18 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Cheezburger Network sei angetreten, um das Disney des 21. Jahrhunderts zu schaffen, sagte Huh.

Das Cheezburger-Netzwerk verzeichnet nach eigenen Angaben monatlich 375 Millionen Pageviews und 110 Millionen Videoabrufe. 16,5 Millionen Besucher laden pro Monat 500.000 Bilder und Videos in das Netzwerk hoch. Huh hatte 2008 erklärt, er vermute, dass die Lolcats-Websites etwa zehn Prozent des gesamten Traffics des Blogplattformbetreibers Wordpress generieren.

Einer der Gründe für den Erfolg der Seiten sind einfach zu bedienende Flashanwendungen, um Fotos mit Sprechblasen zu versehen. Aber auch Motivationsposter können gebaut werden, oder aus einem Foto wird eine Breaking News. Der einfachste, flashfreie Grafikeditor Basic Builder erlaubt es, Texte in ein Bild zu schreiben. Mit dem Advanced Builder können Sprech- und Denkblasen, freier Text und Comic-Augen in das Bild eingefügt werden.


eye home zur Startseite
pczotxozxpzc 20. Jan 2011

Das posting beweist, warum bezahltes print immer weniger kaufwürdig ist. Man hat die...

HAI WORLD 19. Jan 2011

haben ausgesorgt http://lolcode.com/

alamaram 19. Jan 2011

einen Designer leisten der einen Hauch von Gespür für Ästhetik hat damit die Seite nicht...

LolCats-Kenner 19. Jan 2011

Beecozz: Hoo duzznt no LolCats? http://icanhascheezburger.com/

Prypjat 19. Jan 2011

Der war richtig gut! *thumbsup*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  2. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  3. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  4. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  5. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel