Abo
  • Services:

Eve Online

Erweiterung mit galaktischem Charaktergenerator

Das isländische Entwicklerstudio CCP Games hat mit Incursion ein neues Addon für Eve Online veröffentlicht. Es bietet unter anderem Raids und einen Charaktergenerator. Im Video von Golem.de spricht Húni Hinrichsen über Incursion - und über den kommenden Shooter Dust 514.

Artikel veröffentlicht am ,
Húni Hinrichsen, CCP Games
Húni Hinrichsen, CCP Games

Unter dem Titel Incursion hat CCP Games das Update auf Version 1.1.0 von Eve Online veröffentlicht. Die Erweiterung bringt neben einer Reihe von Fehlerkorrekturen auch einen neuen Charaktergenerator. Der ist ein erster Schritt in Richtung des ebenfalls für 2011 geplanten Addons Incarna, auch bekannt als Walking in Stations, in dem Spieler frei auf Raumstationen herumlaufen können. Der Generator bietet eine Handvoll Möglichkeiten, das Alter Ego des Spielers durch einfaches Ziehen von Gesichts- und Körperteilen zu verändern.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main

Eine weitere wichtige Neuerung sind Raids rund um die Piratenfraktion Sanshas Nation, wie Lead Game Designer Húni Hinrichsen Golem.de sagte. Gut eine Woche nach Veröffentlichung von Incursion soll der Zwist mit den computergesteuerten Freibeutern eskalieren.

Für Besitzer älterer PCs wichtig: Nach dem Einrichten von Incursion läuft Eve Online nur noch auf Rechnern mit CPU, die das SSE2 Instruction Set unterstützen. Wer beispielsweise noch Pentium-3- und Athlon-XP-Prozessoren besitzt, müsste aufrüsten. Laut CCP Games betrifft dies ungefähr 0,3 Prozent aller Spieler.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. (-20%) 47,99€

Björn 21. Jan 2011

Das ist, mit Verlaub, absoluter Blödsinn. Das Durchschnittsalter in WoW ist weit höher...

First 19. Jan 2011

Cool, genau wie meine Schreibmaschine von Olympus.

NKerl 19. Jan 2011

Der Huni ist Holländer. Da ist zweifelhaft, ob das besser gewesen wäre. Ich fand ihn...

Drummer3333 19. Jan 2011

Ja es ist die version 1.1.0 vom Addon Incursion, da dieses Update in mehreren Teilen...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /