• IT-Karriere:
  • Services:

Asus U36

Dünnes Notebook mit Core i5 und langer Laufzeit

Das U36JC-RX081V von Asus setzt trotz geringer Bauhöhe und dem Versprechen langer Laufzeiten auf einen normalen Core i5 von Intel. Außerdem kann bei Bedarf Nvidias Geforce-Grafik zugeschaltet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus U36: Dünnes Notebook mit Core i5 und langer Laufzeit

Asus' U36 ist ein 19 mm dünnes 13-Zoll-Notebook. Damit ist es geringfügig dicker als einige Notebooks, die auf ULV-Prozessoren setzen. Im U36 steckt aber ein Core i5-480M mit normaler Spannung. Die Taktfrequenz liegt zwischen 2,66 und 2,93 GHz dank Turboboost. Der Prozessor gehört damit aber noch nicht zu den aktuellen Sandy-Bridge-CPUs. Mit Nvidias Optimus-Technik wird bei Bedarf die Geforce 310M hinzugeschaltet, die auf 1 GByte Grafikspeicher zurückgreifen kann. Der Grafikchip gehört zwar zu den eher langsamen Chips in Nvidias Portfolio, ist aber dennoch schneller als Intels HD-Grafik, die im CPU-Package steckt.

Stellenmarkt
  1. MEMMINGER-IRO GmbH, Dornstetten
  2. über duerenhoff GmbH, Landshut

Die Grafikeinheiten steuern einen Bildschirm an, der 1.366 x 768 Pixel fasst und, wie es bei dieser Art von Notebook üblich ist, spiegelt. Das ganze Notebook ist mit 1,7 kg vergleichsweise leicht, seine Akkulaufzeit soll laut Asus bis zu zehn Stunden erreichen.

  • Asus U36
  • Asus U36
  • Asus U36
  • Asus U36
Asus U36

Weitere Ausstattungsmerkmale sind weitestgehend Standard im Notebookmarkt: 4 GByte Arbeitsspeicher, eine Festplatte mit 500 GByte Speicherkapazität, GBit-Ethernet, eine Webcam und 802.11b/g/n-WLAN, das sich auf das 2,4-GHz-Band beschränkt. Bei den Schnittstellen gibt es als Besonderheit USB 3.0. Außerdem sind ein Kartenleser und Ausgänge für HDMI und VGA eingebaut.

Asus liefert das Notebook mit Windows 7 Home in der 64-Bit-Variante aus.

Die globale Asus-Webseite listet noch Varianten mit anderen Prozessoren auf, die mitunter von einigen Preisvergleichsdiensten auch gelistet werden. Dort sind auch weitere technische Daten zu finden.

Die ersten Notebooks der U36-Serie sollen noch Ende Januar 2011 verfügbar sein. Der Preis wird mit etwas mehr als 900 Euro angegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

U36 21. Jan 2011

Lüfter bisher nicht auffällig, Festplatte dagegen schon. Nicht wirklich störend aber eben...

Luxer 20. Jan 2011

Na gut, dann nimm halt RHEL/CentOS oder Windows XP...

bstea 19. Jan 2011

Diese Vergleicherei ist völliger Blödsinn, dafür unterscheiden sich beide Geräte zu sehr...

Miorky 19. Jan 2011

guter TIP, einfach mal FLASH vom Notebook runterschmeisen, dann klappt es auch mit dem...

kerl 19. Jan 2011

Stimmt, wenn die anderen einfach 50% der Features weglassen und das Notebook dafür 50...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /