• IT-Karriere:
  • Services:

iPads

Viele Abgeordnete nutzen Tablets

Immer mehr Abgeordnete im Bundestag erledigen ihre Arbeit per Tablets, allen voran Apples iPad. Doch das stört einige ihrer Kollegen. Wolfgang Bosbach (CDU) befürchtet, dass die Abgeordneten abgelenkt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple iPad
Apple iPad

Mittlerweile besitzt laut Spiegel Online jeder zweite Bundestagsabgeordnete ein iPad. Das Onlinenachrichtenmagazin beruft sich auf Petra Sitte (Linke). Die Abgeordneten beantworten per Tablet E-Mails und lesen Nachrichten, sind also technikaffiner als ihr Ruf.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Salzgitter Thiede
  2. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg

Allerdings werden die Tablets auch zur Ablenkung benutzt. Erste Abgeordnete stören sich deshalb an der vielen Technik. Wolfgang Bosbach (CDU) sagte Spiegel Online: "Ich glaube, einige hätten eine existenzielle Krise, wenn man ihnen das Gerät wegnehmen würde." Er bemängelte, dass einige Abgeordnete bei einer Dreistundensitzung ununterbrochen auf den Bildschirm starren.

Laut Spiegel Online erstattet die Bundestagsverwaltung den Parlamentariern die Anschaffungskosten für iPads und andere Tablets. Sie gelten als Arbeitsgeräte wie Handys oder Kugelschreiber.

Jimmy Schulz (FDP) hielt im Juli 2010 als Erster mit einem iPad eine Rede und löste damit eine Diskussion aus. Die Benutzung von Tablets ist seit Oktober 2010 im Bundestag erlaubt, solange diese geräuschlos arbeiten. Das schließt etwa eine Tastatur oder einen Lüfter aus. Notebooks bleiben also weiterhin verboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. 2,49€

ThadMiller 20. Jan 2011

Nicht mehr...

Itzy 19. Jan 2011

Wo von werden die Damen & Herren denn abgelenkt? Die Reden und die Gesetze schreiben doch...

Brainfreeze 19. Jan 2011

"Technikaffin" bedeutet hier soviel wie, ein starkes Interesse an Technik zu haben oder...

lgoh... 19. Jan 2011

Politiker fordern winterreifen für alle, aber keine lohnreserven für den nächsten...

JohnD 19. Jan 2011

Jaa! Genau das habe ich gerade auch gedacht! Wie dumm und naiv kann man denn sein? Mal...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /