• IT-Karriere:
  • Services:

W3C

Ein Logo für HTML5

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat ein Logo für HTML5 vorgestellt. Das entsprechende T-Shirt mit dem Claim "I've seen the Future, it's in my Browser" kann ebenfalls beim W3C bestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
W3C: Ein Logo für HTML5

Geht es nach dem Willen des W3C, soll HTML5 mit seinem neuen Logo zum Schlagwort für das offene Web werden. HTML5 wird bereits jetzt oft als Oberbegriff für moderne Webtechniken benutzt. Neben dem eigentlichen HTML5 werden oft CSS3, SVG, WOFF sowie diverse Javascript-APIs für Webapplikationen einbezogen.

Stellenmarkt
  1. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Browser und Websites, die schon heute Elemente aus HTML5 verwenden, sollen mit dem Logo auf die Verwendung der neuen, zum Teil noch unfertigen Webstandards verweisen. Dabei kann angegeben werden, welche neuen HTML5-Techniken verwendet werden, darunter Symbole für "Offline & Storage", "Connectivity / Realtime", "Multimedia", "Graphics, 3D & Effects", "Device Access", "Performance & Integration", "Semantics" und "CSS3 / Styling".

  • HTML5-Logo
  • HTML5 - das T-Shirt
  • HTML5 - das T-Shirt
HTML5 - das T-Shirt

Das Logo selbst bietet das W3C unter w3.org/html/logo zum Download an. Es steht unter der Creative-Commons-Lizenz 'By', so dass es frei verwendet und verändert werden kann. Das W3C selbst bietet einen Badge Builder an, mit dem sich erweiterte Logos gestalten lassen, um zu zeigen, welche neuen HTML5-Techniken auf einer Website zum Einsatz kommen.

Darüber hinaus können unter html5shirt.com passende T-Shirts mit dem Logo bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 48,99€
  3. 29,99€
  4. 52,99€

Himmerlarschund... 19. Jan 2011

Was haben die Tiny Toons denn mit Nerds zu tun? Und dein Nick schließt auch aus, dass du...

pfefferminzprinz 19. Jan 2011

Vollkommen korrekt. Es heißt "an HTML logo".

lolologe 19. Jan 2011

Nein, die OpenSource-Druckereien unterstützen keine lizenzbehafteten Sonderfarben und...

Himmerlarschund... 19. Jan 2011

Nee, du hast da was nicht richtig verstanden. Klar kann ich es verstehen, wenn es...

Heiko Wagner 19. Jan 2011

hmm, gleiche Denke wir bei mir... hooray ^^


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /