Abo
  • Services:

Call of Duty

Infinity Ward machtlos gegen PS3-Hacks

Besonders viel Spaß macht der Multiplayermodus von Call of Duty: Modern Warfare 2 nicht mehr - Spieler berichten von manipulierten Statistiken und wüsten Beleidigungen. Ursache dafür ist laut Entwicklerstudio Infinity Ward der Hack der Playstation 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Infinity Ward machtlos gegen PS3-Hacks

"In Zukunft ist unser Ansatz, uns nicht allein auf die Sicherheitssysteme der jeweiligen Plattform zu verlassen", schreibt Robert Bowling vom Entwicklerstudio Infinity Ward in den offiziellen Foren über die Playstation-3-Version von Call of Duty: Modern Warfare 2. Der Multiplayermodus insbesondere der PS3-Version ist jüngst ins Visier von Hackern geraten, die Statistiken manipulieren und Spieler teils wüst beleidigen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Nach Auskunft von Bowling kann Infinity Ward daran wenig ändern. Ursache ist der jüngste, von Sony bestätigte Hack der Playstation 3. Dadurch werde es für Entwickler wesentlich schwieriger, ihre Kunden vor Angriffen auf ihre Daten zu schützen. Man sei davon abhängig, dass Sony die Sicherheit auf der Konsole wiederherstelle. Modern Warfare 2 sei aufgrund seiner Popularität besonders betroffen. Bowlings Rat: Spieler sollen sich nur noch mit Bekannten für Onlinegefechte verabreden. Die Statistiken und damit verbundene Auszeichnungen könne Infinity Ward derzeit nicht wiederherstellen.

Welche Maßnahmen Infinity Ward für die Zukunft plant, schreibt Robert Bowling nicht. Wahrscheinlich meint er damit weitere Anmelde- und Registrierungserfordernisse.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 9,99€
  3. 1,29€

GodsBoss 27. Apr 2011

Klar ist das doof. Aber nicht zu vermeiden. Sony hat es aber vermieden, sie haben...

theray 25. Apr 2011

gut gesagt!...keinkind ich bin 34 jahre alter scrum master, (phd informatik) und mir...

456456456 19. Jan 2011

sowas trolliges

Na troll 19. Jan 2011

SO EIN FAIL!!


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /