• IT-Karriere:
  • Services:

Nasenkino

Stinkende Oger, duftende Wälder

Scent Sciences will Spiele und Filme auch riechbar machen. Die dazu nötige Hardware soll unter dem Namen Scentscape im Laufe des Jahres 2011 erscheinen und wird über USB angeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Scentscape mit Duftmodul
Scentscape mit Duftmodul

Die noch nicht erhältliche Scentscape-Hardware von Scent Sciences ist eine kleine Kiste (rund 9 x 11 x 14 cm) mit USB-Anschluss, Ventilator und Platz für ein austauschbares Duftstoffmodul. Die Duftintensität lässt sich über einen separaten Regler einstellen. Jedes Modul soll 20 Basisduftstoffe bieten, aus denen Düfte gemischt werden. Selbst bei häufigem Einsatz soll ein Modul für 200 Stunden Duftabgabe reichen.

Stellenmarkt
  1. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg

Laut Scent Sciences sind auch auf einzelne Spiele und Spielfilme angepasste Module geplant. So sollen beim Science-Fiction-Film Avatar beispielsweise die Wälder und die Na'vi zu riechen sein.

In PC- und Konsolenspielen könnten es etwa der Ozean, ein Pinienwald, Rauch von Explosionen, brennende Reifen oder der um die Ecke lauernde, weniger gut duftende Oger sein. Dabei soll die Geruchsabgabe in Echtzeit und passend zum Geschehen auf dem Bildschirm erfolgen, was eine separate Anpassung für einzelne Spiele und Filme erfordert. Filmstudios und Spieleentwicklern sollen dafür Software Development Kits (SDK) zur Verfügung gestellt werden.

Auch für selbst gedrehte Heimvideos bewirbt Scent Sciences sein System, mit dem Scenteditor sollen schon beim Schneiden des Videos die passenden Düfte hinzugefügt werden können. Als ein Beispiel nennt der Hersteller den Duft von Tannennadeln beim Weihnachtsvideo oder eines Kaminfeuers. Auch hier soll es spezielle Module für Themen wie etwa Urlaub geben. Die Duftinformationen werden in die selbst erstellten Videos eingebettet, damit sie mit anderen Scentscape-Nutzern geteilt werden können - etwa über Youtube oder Facebook.

Scentscape soll noch 2011 in den Handel kommen und rund 70 US-Dollar kosten, was umgerechnet etwa 52 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer entspricht. Eine spezielle Scentscape Gaming Suite ist auch geplant, einen Preis nannte der Hersteller aber noch nicht. Partner sollen zudem eigene Scentscape-Geräte unter eigener Marke vertreiben können.

Das System wurde Anfang Januar 2011 auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt und soll im Februar 2011 anlässlich der Game Developers Conference Spieleentwicklern präsentiert werden. Bisher kann Scent Sciences noch keine Entwickler nennen, die das System nutzen wollen.

Scent Sciences ist nicht das erste Unternehmen, das Duftstoffe zur Unterhaltung einsetzen will. Zwar gibt es spezielle Kinos, in denen auch Gerüche zur Unterhaltung beitragen sollen, aber das sind eher Randerscheinungen. In der Vergangenheit für den Heimbereich angekündigte Systeme scheiterten, bevor sie überhaupt auf den Markt kamen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

irgendjemand 20. Jan 2011

kt

Inquisitor 20. Jan 2011

nach scheiße bestimmt ;)

Saboteur 19. Jan 2011

YMMD xD

Saboteur 19. Jan 2011

Ja das Dschungelcamp^^ Nichts ist so amüsant am späten Abend wie sich hirnlose Gestalten...

Saboteur 19. Jan 2011

Vielleicht steht dazu ja auch was auf der Verpackung wenn man es kauft? "Der Scent-O...


Folgen Sie uns
       


Leben auf dem Ozean: Reif für die autarke Insel
Leben auf dem Ozean
Reif für die autarke Insel

Die nachhaltige Heimat der Zukunft? Ein EU-Projekt forscht an modularen schwimmenden Inseln, die ihre Energie selbst erzeugen.
Ein Bericht von Monika Rößiger

  1. Umweltschutz Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien
  2. Mindestens 55 Prozent Von der Leyen verschärft EU-Klimaziele deutlich
  3. Klimaschutz Studie fordert Verkaufsverbot für Verbrenner ab 2028

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Klassische Spielkonzepte: Retro, brandneu
Klassische Spielkonzepte
Retro, brandneu

Aktuelle Games wie Iron Harvest, Desperados 3 und Wasteland 3 bringen Jahrzehnte alte Spielideen in die Gegenwart - und das mit Stil.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021
  2. Retro-Gaming Vic-20-Nachbau in Originalgröße für 120 Euro vorgestellt
  3. Retrogaming Odroids Selbstbau-Handheld bekommt USB-C und WLAN

    •  /