VNX

EMC vereint SAN und NAS

Der Storage-Spezialist EMC hat eine neue Generation von Storage-Systemen mit dem Namen VNX vorgestellt. VNX soll SAN und NAS vereinen und bietet bis zu 2 PByte Speicherplatz. Mit VNXe gibt es zugleich eine vereinfachte Variante für kleine und mittlere Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
VNX: EMC vereint SAN und NAS

EMC führt seine SAN- und NAS-Produkte der Serien Clariion und Celerra in der neuen Serie VNX zusammen, die laut Hersteller für virtuelle Rechenzentren ausgelegt ist. Teil des neuen Portfolios ist die Einstiegsreihe VNXe für kleine und mittlere Unternehmen, die ab 10.000 US-Dollar zu haben ist.

Einstiegsserie VNXe

Stellenmarkt
  1. ERP-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Leutkirch im Allgäu
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Direct Line Marketing und Kommunikation GmbH, Hamburg
Detailsuche

VNXe kann mit maximal 120 Festplatten bestückt werden und erreicht damit eine Speicherkapazität von bis zu 240 TByte. Das Grundsystem kommt in einem Rackgehäuse mit zwei (EMC VNXE3100, maximal 96 Festplatten) oder drei Höheneinheiten (EMC VNXE3300, maximal 120 Festplatten) daher. Beide unterstützen SAS- und NL-SAS-Platten mit 6 GBit/s, wobei das größere System künftig auch mit Flash-Speicher umgehen können soll.

  • Storage-System Data Domain DD860 von EMC
  • Storage-System VNX von EMC
  • Storage-System VNXe von EMC
  • Storage-System VNXe von EMC
Storage-System VNXe von EMC

Als Netzwerkdateisysteme werden NFS und CIFS unterstützt. Hinzu kommt das Blockprotokoll iSCSI. Zudem unterstützen beide Deduplikation und Kompression, um möglichst viele Daten unterzubringen. Für eine hohe Ausfallsicherheit sollen Replikation und der Verzicht auf einen Single-Point-of-Failure sorgen. Dabei sollen die Systeme leicht mit IT-Grundwissen einzurichten sein.

VNX für bis zu 2 PByte

Für die VNX-Reihen wirbt EMC mit dreimal einfacherer Verwaltung, dreimal höherer Effizienz und dreimal so hoher Leistung. Dazu setzt EMC auf Intels Prozessorserie Xeon 5600 und virtuelle Pools (Fast VP) sowie Fast Cache. Auch hier werden SAS-Festplatten unterstützt, die meisten der Systeme können aber auch mit SSDs bestückt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit bis zu 1.000 Festplatten (nur EMC VNX750) bietet die VNX-Serie bis zu 2 Petabyte Speicherplatz und unterstützt diverse Protokolle, darunter Fibre Channel, Fibre Channel over Ethernet, iSCSI, NFS, CIFS, SOAP und REST.

Schnellere Backupsysteme

Darüber hinaus stellt EMC neue Backupsysteme vor. Darunter das Data Domain Global Deduplication Array (GDA). Das plattenbasierte Backupsystem soll einen Datendurchsatz von 26,3 TByte pro Stunde erreichen und bietet eine logische Kapazität von 28,5 PByte.

Das GDA verwendet zwei von EMCs neuen Data Domain Controllern DD890, die jeweils für einen Datendurchsatz von 14,7 TByte pro Stunde sorgen und eine logische Kapazität von 14,2 PByte bieten. Alternativ gibt es mit dem DD860 eine kleinere Variante, die 9,8 TByte pro Stunde erreicht und eine logische Kapazität von 7,1 PByte hat.

Preise für die neuen Systeme nannte EMC nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hm naja 18. Jan 2011

Leider sind die 10G Switches noch viel zu teuer, die 10G NICs dagegen gehen schon.

TheDragon 18. Jan 2011

Sorry, hatte ich übersehen :)

meiner auch 18. Jan 2011

und vor allem Aussage EMC Vertrieb: Das Mischen von Block und Filebasiertem Storage ist...

bephop 18. Jan 2011

naja, NetApp kann auch FibreChannel over Ethernet. Davon steht in dem Artikel nix...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  2. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /