• IT-Karriere:
  • Services:

Epson

A3-Fotodrucker mit großen Tintenpatronen

Epson hat mit dem Stylus Photo R3000 einen Fotodrucker vorgestellt, der A3-Papiere bedrucken kann. Er ist mit acht Tintentanks ausgestattet, die jeweils 26 ml Flüssigkeit enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus Photo R3000 arbeitet unter anderem mit drei unterschiedlichen Grau- und Schwarztönen, um Schwarz-Weiß-Fotos besser zu Papier zu bringen. Die Auflösung liegt bei hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi.

  • Epson Stylus Photo R3000
  • Epson Stylus Photo R3000
  • Epson Stylus Photo R3000
Epson Stylus Photo R3000
Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Technische Universität Kaiserslautern, Kaiserslautern

Je nach Medium wählt der Drucker automatisch zwischen zwei verschiedenen Schwarztinten, Photo- und Mattschwarz, wobei beide Tinten installiert sind und nicht von Hand gewechselt werden müssen. Auf dem Farb-LCD des Geräts kann der Benutzer unter anderem den Tintenfüllstand kontrollieren.

Neben Medien mit einer Dicke bis zu 1,3 mm verarbeitet der Drucker auch Rollenpapiere und bedruckbare DVDs und CDs. Der Anschluss an den Rechner erfolgt über USB und wahlweise über Fast-Ethernet beziehungsweise WLAN.

Ein randloses A3-Foto soll in ungefähr 195 Sekunden zu Papier gebracht werden, verspricht Epson. Der Epson Stylus Photo R3000 soll ab Mitte März für rund 800 Euro in den Handel kommen. Einen Preis für die Tintenpatronen nannte Epson bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ad (Golem.de) 19. Jan 2011

Auch wenn es mir fern liegt die Firma Epson zu verteidigen - aber 26 ml sind...

Lala Satalin... 18. Jan 2011

Aus diesen Gründen habe ich mich von Tintenspruckschmierzick-Druckern abgewandt.

nasowas 18. Jan 2011

Also wenn ich die Specs des R2880 mit 9 Farbpatronen anschaue dann erscheint mir der...

eT 18. Jan 2011

Ist dieser Drucker ein Nachfolger fuer den 2880er? Wuerde das bedeuten dass dann auch...

Rex Butler 18. Jan 2011

Ein einfacher Abzug kostet natürlich weniger, aber echte Fine Art Prints mit Mehrfarb...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /