Adresse und Telefonnummer

Facebook-Anwendungen fordern Preisgabe sensibler Daten

Facebook-Nutzer müssen nun noch mehr aufpassen, welcher Anwendung sie ihre Daten anvertrauen: Das soziale Netzwerk ermöglicht Dritten den Zugriff auf Adressen und Telefonnummern seiner Nutzer.

Artikel veröffentlicht am ,
Adresse und Telefonnummer: Facebook-Anwendungen fordern Preisgabe sensibler Daten

Facebooks User Graph ermöglicht nun Anwendungsentwicklern, auch auf die Telefonnummer und Adresse eines Nutzers zuzugreifen. Zwar muss der Nutzer dafür laut Facebook eine Zugriffserlaubnis erteilen - das geschieht jedoch nicht über eine separate Abfrage, sondern über die Standardabfrage. Die Freigabe von Adresse und Telefonnummer wird bei einigen Anwendungen Voraussetzung für die Installation sein.

Stellenmarkt
  1. Internet Governance / Public Policy Manager (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt, Home-Office
  2. Systemtechniker*in CustomerCare (m/w/d)
    Bayerisches Rotes Kreuz K.d.ö.R. Landesgeschäftsstelle, München
Detailsuche

Erst nachträglich kann der Nutzer einschränken, welche Daten durch eine Anwendung ausgelesen werden, direkt bei der Installation ist das nicht möglich. Adressen und Telefonnummern von Kontakten der Nutzer können immerhin nicht ausgelesen werden.

  • Facebook - ein kleiner Hinweis, ein Klick, und schon darf eine Anwendung auf Telefonnummer und Adresse des Nutzers zugreifen.
Facebook - ein kleiner Hinweis, ein Klick, und schon darf eine Anwendung auf Telefonnummer und Adresse des Nutzers zugreifen.

Im Entwicklerblog von Facebook gab es nach der Ankündigung heftige Kritik am weiterhin laxen Umgang mit den Nutzerdaten. Weder überprüfe Facebook die Anwendungen, die auf diese sensiblen Daten zugreifen wollten, noch werde der Nutzer deutlich gewarnt. Das sei aber nötig, da es immer wieder Schadsoftware gebe, deren Ziel das verdeckte Datensammeln sei - sei es zum Weiterverkauf oder aus betrügerischer Absicht.

"Nutzer denken nicht nach, wenn sie auf 'Zugriff erlauben' klicken. Ihr MÜSST für sie denken. Sie verstehen nicht was es bedeutet. Ihr seid unverantwortlich, so etwas zu machen. Und Ihr wisst es", schreibt ein verärgerter Facebook-Nutzer an die Entwickler des sozialen Netzwerks. Andere empfehlen, Facebook solche Daten gar nicht erst anzuvertrauen beziehungsweise sie zu löschen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Zahlenbeispiel 24. Feb 2011

Die Seite auf ihre Apps zu reduzieren ist etwas schwach ... Bei Facebook gibst Du alle...

phiber 18. Jan 2011

Ich bezweifle eh, dass da viele mitziehen werden aber egal :D

M_Kessel 18. Jan 2011

Der Durchschnittsuser ist ein normaler Mensch und somit ein unwissender Idiot. Er hat...

Brainson 18. Jan 2011

Wie sicher bist Du Dir da?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /