Compact Discs verlieren an Bedeutung

Sony schließt CD-Fabrik in den USA

Für den Elektronikkonzern Sony nimmt die Bedeutung von physischen Speichermedien ab. Eine Fabrik in den USA, in der monatlich 15 Millionen CDs und Playstation Game Discs mit Verpackung hergestellt wurden, stellt die Produktion ein und entlässt alle Mitarbeiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony-Fabrik in Pitman (Foto: Sony)
Sony-Fabrik in Pitman (Foto: Sony)

Wegen der sinkenden Bedeutung physischer Speichermedien schließt Sony eine CD-Fabrik in Pitman im US-Bundesstaat New Jersey. Das gab das Unternehmen bekannt. Eine Sony-Sprecherin erklärte der Gloucester County Times: "In Anbetracht der aktuellen wirtschaftlichen Lage und der Herausforderungen für die Hersteller physischer Medien ergreift Sony DADC zusätzliche Maßnahmen, um Kosten in unserer Versorgungskette zu reduzieren und um wettbewerbsfähig zu bleiben. Als Teil dieses Prozesses wird die Fertigungsstätte in Pitman geschlossen und alle Tätigkeiten werden dort am 31. März 2011 eingestellt. Als Folge dieser Schließung werden alle Arbeitsplätze abgebaut."

Stellenmarkt
  1. IT Support Specialist (m/w/d)
    censhare GmbH, München
  2. Agile Master (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
Detailsuche

In der Fabrik arbeiten 300 Menschen. Die CD-Herstellung wird in eine Fabrik in Indiana verlegt. Vor über einem Jahr war bereits die Fertigung von DVDs ausgelagert worden. Die Fertigung begann dort in den 60er Jahren mit LPs. 1988 begann dort die Herstellung von Audiokassetten. Gegenwärtig hat die Fabrik eine Kapazität von 15 Millionen CDs im Monat. Speziell wurden dort auch Playstation Game Discs mit Verpackung hergestellt.

Vor fast 30 Jahren wurde mit dem Abba-Album "The Visitors" die erste Compact Disc in Serie gefertigt. Einen Durchbruch stellte als eines der ersten vollständig digital produzierten Alben die CD "Brothers in Arms" der britischen Dire Straits aus dem Jahre 1985 dar. Das Album wurde weltweit über eine Million Mal verkauft und war die erste CD, die diesen Wert erzielte. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits über 1.000 verschiedene Titel in dem noch immer jungen Format verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


G. Uscha 20. Jan 2011

Freunde, wenn Sony auf einem weit entfernten Kontinent mal 'ne Fabrik schließt bedeutet...

MrTwig 20. Jan 2011

Stimmt ausnahmsweise mal. Klappt super

Kapitalist 20. Jan 2011

Richtig, aber: Na und? Die Abwendung von physischen Speichermedien ist die logische...

BlubbBlubb 17. Jan 2011

Mit der, ach so veralteten CD, kann ich Grunde machen, was ich will: Verleihen...

Freitagsschreib... 17. Jan 2011

Äh - 300 Fredls, glaubt Ihr ernsthaft, da kräht in Deutschland ein Hahn nach? Das kommt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Test
Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
Artikel
  1. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /