Abo
  • Services:

Jugendschutz

USK erteilt Dead Space 2 die wohl endgültige Freigabe

Trotz Widerständen des bayerischen Sozialministeriums erscheint Dead Space 2 auch in Deutschland - und zwar in der ursprünglich von der USK für Erwachsene freigegebenen Version. Daran hat auch eine sechste Prüfung nichts mehr geändert.

Artikel veröffentlicht am ,
Jugendschutz: USK erteilt Dead Space 2 die wohl endgültige Freigabe

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat Dead Space 2 nun wohl endgültig die Freigabe "ab 18" erteilt. Bereits nach fünf Prüfdurchgängen hatte die USK dem Horrorspiel dieses Logo verliehen. Dann wurde - nach Widerspruch des bayerischen Sozialministeriums - eine sechste Prüfung nötig, die nun aber nur eine Bestätigung der früheren Beschlüsse gebracht hat. Das Spiel von Electronic Arts erscheint allerdings später als geplant: Während der Titel international am 27. Januar 2011 in den Handel kommt, steht die deutsche Version erst am 3. Februar 2011 im Laden.

Wie nach der fünften Prüfung gibt es lediglich im Multiplayermodus eine Änderung. Dort existiert kein Friendly Fire, sprich: In der deutschen Fassung lassen sich Verbündete nicht verletzen. Sollten deutsche Spieler in internationalen Partien etwa gegen US-Opponenten antreten, wird Friendly Fire generell deaktiviert sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

Chris1 24. Jan 2011

Man kann die Steuerung auf die Coursortasten legen. Es gibt sogar eine fertige Datei...

scorpion-c 17. Jan 2011

Das ist Symbolpolitik. Hauptsache wir haben was gemacht gegen dieses Brutale...

Vorwarner 17. Jan 2011

<°--><

scorpion-c 16. Jan 2011

Steht doch da. "Kein Friendly Fire" Also doch wieder in GB bestellen.

developer 15. Jan 2011

Das war eher eine rethorische Frage. In der Tat, aber das solche Inhalte nur in einem...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /