Abo
  • Services:
Anzeige
Trotz Umsatzwachstum: SAP leidet unter Milliardenstrafe in den USA

Trotz Umsatzwachstum

SAP leidet unter Milliardenstrafe in den USA

SAP hat im letzten Quartal den Umsatz überraschend stark gesteigert. Doch die Rekordstrafe in den USA trifft den Softwarehersteller hart. Neueinstellungen soll es 2011 kaum geben.

SAP hat am 14. Januar 2011 erste Ergebnisse zum vierten Quartal 2010 vorgelegt. Danach stiegen die Softwareerlöse von 1,12 Milliarden Euro auf 1,50 Milliarden Euro, die Serviceumsätze legten von 2,57 Milliarden Euro auf 3,26 Milliarden Euro zu. Die Analysten hatten ein weniger starkes Wachstum erwartet. "Wir freuen uns, das beste Umsatzquartal für Software in der Geschichte der SAP bekanntzugeben", sagte Bill McDermott, der zusammen mit Jim Hagemann Snabe den Konzern führt. Der Hersteller von Unternehmenssoftware habe ein starkes Wachstum in allen Regionen und Kundensegmenten erreicht. In das Ergebnis flossen erstmals auch die Umsätze des Herstellers von Datenbanken und mobilen Softwareanwendungen Sybase mit ein, den SAP im Mai 2010 gekauft hatte.

Anzeige

Im gesamten Geschäftsjahr 2010 stieg der Softwareumsatz um 25 Prozent auf 3,26 Milliarden Euro. Die Serviceerlöse wuchsen um 19 Prozent auf 9,78 Milliarden Euro. Der Konzernumsatz lag bei 12,45 Milliarden Euro; ein Zuwachs um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

SAP teilte jedoch mit, dass der Tomorrownow-Rechtsstreit in den USA das operative Ergebnis für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2010 "signifikant negativ beeinflusst". Im Prozess um Urheberrechtsverletzungen durch die ehemalige SAP-Tochter Tomorrownow hatte ein US-Gericht Oracle Schadensersatz in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar zugesprochen. Zusätzlich werden Zinsen in Höhe von 16,5 Millionen US-Dollar fällig. Die Angaben zum Unternehmensgewinn und weitere detaillierte Ergebnisse zum vierten Quartal und zum Gesamtgeschäftsjahr wird SAP am 26. Januar 2011 vorlegen.

Laut einem Bericht der Financial Times Deutschland hatte Vorstandsmitglied Angelika Dammann die SAP-Bereichsleiter angewiesen, auch 2011 möglichst keine neuen Mitarbeiter anzuwerben. Frei werdende Stellen sollten möglichst intern besetzt, nur selektiv solle neu eingestellt werden. "SAP will sein internes Potenzial ausnutzen und möglichst seine eigenen Leute weiterentwickeln", bestätigte ein Sprecher des Unternehmens. Durch die Übernahmen von Sybase kamen 4.000 Menschen ins Unternehmen. Ende September hatte SAP weltweit knapp 53.000 Beschäftigte.


eye home zur Startseite
ekueku 15. Jan 2011

Hhhmmm. Schwarzer Block?

ekueku 15. Jan 2011

Eben! Am besten überflüssige "Mitesser" in den USA rausschmeißen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  2. CEGEKA Deutschland GmbH, München, Köln, Frankfurt
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. ab 54,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: schnell gelangweilt

    AllDayPiano | 06:15

  2. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  3. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  4. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  5. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel