Abo
  • Services:
Anzeige
Früheres Menü der PS3
Früheres Menü der PS3

Playstation 3

"Der Beschuldigte Hotz ist kein Hacker"

Der Rechtsstreit zwischen Sony und George 'Geohot' Hotz geht in die nächste Runde: Der Anwalt von Hotz bestreitet, dass sein Klient an illegalen Aktivitäten beteiligt ist - er habe eine Funktion der Playstation 3 wieder aktiviert.

"Sony hat das große Problem, dass sie nicht erklären können, warum die Playstation nicht wie der Computer behandelt werden darf, der er ist", erklärt Stewart Kellar, der Anwalt von George 'Geohot' Hotz, in einem Schreiben an ein Gericht in San Francisco. Kellar wehrt sich gegen die Vorwürfe von Sony Computer Entertainment of America (SCEA), dass sein Mandant durch die Veröffentlichung unter anderem des "Metldr Key" für die Playstation 3 gegen US-Gesetze verstoßen und Sony geschadet habe. Kernaussage des Schreibens: Die PS3 sei ein Computer, der nicht nur Spiele ausführen, sondern noch viel mehr könne - etwa Blu-ray-Filme abspielen. Diese Funktionen würden noch verbessert, wenn die Nutzer auch andere Programme installieren und "den Computer Playstation als das Gerät verwenden können, das er ist: ein Computer." Gemeint ist damit unter anderem die Funktion "Install Other OS", mit der sich früher auf der Playstation 3 beispielsweise Linux einrichten ließ. Sony hat diese Möglichkeit im April 2010 durch ein Firmwareupdate deaktiviert.

Hotz wehrt sich vehement gegen die Bezeichnung "Hacker" - er breche keine Gesetze, verkaufe keine Schwarzkopien und positioniere sich in der Öffentlichkeit klar gegen Softwarepiraterie. Einige Passagen in dem Schreiben dürften in den Ohren von Vertretern der IT-Branche dennoch zynisch klingen. So schreibt der Anwalt: "Mr. Hotz ist ein Computer-Wunderkind, ein bisschen über 21 Jahre alt, und bekannt für seine Leistungen auf dem Gebiet der iPhone-Entwicklung, etwa das Schaffen einer Möglichkeit, das Telefon freizuschalten und so Kompatibilität zwischen Netzbetreibern zu ermöglichen" - unter anderem Apple dürfte den Vorgang anders wahrgenommen haben.

Anzeige

Der Anwalt wehrt sich gegen die Forderung, den Rechner und andere Hardware von George Hotz an SCEA zu übergeben, schließlich würde sein Mandant mit den Computern seinen Lebensunterhalt verdienen. Außerdem wird jeder Kontakt mit der Hackergruppe Fail0verflow.com bestritten. Auch der Forderung von Sony, den Rechtsstreit vor einem Gericht in Kalifornien auszutragen, wollen Kellar und Hotz nicht nachkommen. Sie argumentieren unter anderem, dass Hotz - anders als von SCEA behauptet - niemals den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Playstation Network und somit dem Gerichtsstand Kalifornien zugestimmt habe.


eye home zur Startseite
mkl 20. Jan 2011

Sony hat damals ihre PS3 nicht als Konsole sondern als Entertainmentsystem inklusive...

Saboteur 19. Jan 2011

Und wiedereinmal grüßt das Murmeltier... Alte Diskussion, gleiche Fraktionen, gleiche...

TaMiRu 19. Jan 2011

bei einer PS3 kauft man aufeinander abgestimmte und als zusammengehörig zu betrachtende...

Student 17. Jan 2011

Schön, dass das außer mir noch jemand anders weiß ;-) Ich kann aber trotzdem verstehen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. SQS Software Quality Systems AG, Gifhorn-Weyhausen, Köln, Frankfurt, München, Hamburg, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€ statt 1.300€
  2. 389€
  3. 29,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt (Vergleichspreis ca. 50€)

Folgen Sie uns
       


  1. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  2. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  3. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras

  4. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  5. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  6. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  7. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille

  8. Google

    Das Pixelbook wird ein 1.200-Dollar-Chromebook

  9. Breko

    Bürger sollen 1.500 Euro Prämie für FTTH bekommen

  10. Google

    Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Stimmt bedingt

    Lehmroboter | 13:00

  2. Re: Matrix

    ICH_DU | 13:00

  3. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    FreierLukas | 12:59

  4. Re: Wieso überhaupt eine Brille?

    Christian72D | 12:59

  5. Re: Strafbar

    Christian72D | 12:58


  1. 12:59

  2. 12:29

  3. 12:00

  4. 11:32

  5. 11:17

  6. 11:02

  7. 10:47

  8. 10:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel