Abo
  • Services:

Outlook 2007

Sicherheitspatch vom Dezember wurde korrigiert

Microsoft hat den zurückgezogenen Sicherheitspatch für Outlook 2007 vom Dezember 2010 neu aufgelegt. Die drei mit dem Patch eingeführten Fehler sollen nun nicht mehr auftreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Outlook
Logo von Outlook

Bereits seit dem 11. Januar 2011 verteilt Microsoft den aktualisierten Patch für Outlook 2007, hat aber erst jüngst per Blogbeitrag darauf hingewiesen. Wer den fehlerhaften Sicherheitspatch vom Dezember 2010 nicht deinstalliert hatte, erhalte den aktualisierten Patch automatisch, teilte Microsoft mit.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Wenn der Outlook-2007-Patch deinstalliert wurde, wird der Patch ebenfalls automatisch verteilt, sofern die Updateautomatik eingeschaltet ist. Ansonsten kann er via Windows Update oder über Microsofts Download Center heruntergeladen werden.

Nach der Einspielung des Sicherheitspatches für Outlook 2007 vom Dezember 2010 wurden drei verschiedene Fehler bemerkt. Wurde Outlook nicht mit einem Exchange Server betrieben, konnte der Wechsel zwischen E-Mail-Verzeichnissen mehrere Sekunden dauern. Die Wartezeit war abhängig von der Leistungsfähigkeit des verwendeten Systems. Das Problem betraf alle Anwender, die ihre E-Mails mit IMAP, POP3 oder Outlook Live Connector abriefen. Nur wenn ein Exchange-Server-Konto im gleichen Outlook-Profil eingestellt war, traten die Probleme nicht auf.

Unter den gleichen Bedingungen versagte die Autoarchiv-Funktion. Wenn also nur ein IMAP-, POP3- oder Outlook-Live-Connector-Konto eingerichtet war, erstellte Outlook 2007 keine neuen Archive. Falls im gleichen Outlook-Profil mindestens ein Exchange-Server-Konto konfiguriert war, gab es die Probleme nicht.

Generell verweigerte Outlook 2007 den E-Mail-Abruf von Servern, die kein Secure Password Authentication (SPA) unterstützen, sofern SPA im Client konfiguriert wurde. Dieses Problem betraf vor allem den E-Mail-Abruf über Google Mail.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 11,49€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. (-5%) 23,79€
  4. 27,99€

ParkersPeter 15. Jan 2011

http://support.microsoft.com/kb/2119612


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /