Abo
  • Services:

Apple

Magic Mouse über Induktion aufladen

Der Magic Charger von Mobee ermöglicht das Laden der Akkus von Apples Magic Mouse über Induktion. Der Anwender muss seine Maus dazu nur auf einer mitgelieferten Ladestation ablegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Magic Charger besteht nicht nur aus der Ladeplatte. Die zwei AA-Akkus der Maus müssen durch das beigelegte Akkupaket ausgetauscht werden, das die Ladetechnik enthält.

  • Magic Charger von Mobee in Einzelteilen mit der Maus
  • Magic Charger von Mobee und die Magic Mouse von Apple
Magic Charger von Mobee in Einzelteilen mit der Maus
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg, München
  2. Controlware GmbH, Meerbusch

Die Ladeplatte wird über USB mit dem Rechner verbunden und ist als Mauspad viel zu klein geraten. Sie ist 118 x 65 x 9 mm groß und reicht damit kaum über die Standfläche der Maus hinaus. Ein kontinuierliches Aufladen während der Benutzung der Maus ist so nicht möglich.

Der Ladevorgang soll rund sechs Stunden dauern. Als Lebensdauer für den Akku gibt Mobee ungefähr 500 Ladezyklen an. In Deutschland vermarktet die Computerhandelskette Gravis den Magic Charger derzeit exklusiv. Das Gerät ist dort für rund 50 Euro erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 31,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 33,99€

johnDOE123 07. Jun 2018

Hi Leute, ich hab 'ne Logitech M500 und brauch ein neues Gaming-Mauspad! Könnt ihr mir...

Schnuffel 21. Jan 2011

Das stimmt, denn in diesem Fall kann man die Maus immer noch mit Batterien oder normalen...

Schnuffel 21. Jan 2011

Korrektur: Ich weiß auch nicht alles über Sicherheit, habe bei mir dennoch noch nie...

fischfutter 16. Jan 2011

und ausserdem gehts gar nicht um apple. nur mal so nebenbei.

Replay 15. Jan 2011

pedestrian mal wieder mit solch einem hässlichen, sinnbefreiten Beitrag. Hatte einen...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /