Abo
  • IT-Karriere:

Samsung App Shop

Bada-Apps mit der O2-Mobilfunkrechnung bezahlen

O2-Kunden mit Bada-Smartphone können in Samsungs App Shop neuerdings per Mobilfunkrechnung einkaufen. Diese Option bietet O2 nach eigener Aussage als erster deutscher Mobilfunknetzbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung App Shop: Bada-Apps mit der O2-Mobilfunkrechnung bezahlen

Mit der Bezahlung über die O2-Mobilfunkrechnung soll der Einkauf in Samsungs App Shop für den Kunden vereinfacht werden. Er muss nicht mehr Kreditkartendaten eintragen, um kostenpflichtige Applikationen zu beziehen. Beim App-Einkauf wird der Kunde gefragt, welchen Bezahlweg er nutzen möchte.

  • Samsung App Shop - Auswahl der Bezahlmethode
  • Samsung App Shop - Abfrage bei Bezahlung per Mobilfunkrechnung
Samsung App Shop - Auswahl der Bezahlmethode

Nach Aussage von O2 bietet die Bezahlung per Mobilfunkrechnung in Samsungs App Shop derzeit kein anderer deutscher Mobilfunknetzbetreiber.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)

Vodafone Girls 25. Jan 2011

Da nutzt o2 wohl die Unwissenheit der Kunden um gutes Marketing für sich zu machen. Bei...

lach ... 18. Jan 2011

Oh man immer die selben die auffallen... Die Frage die man sich stellen sollte, wie...

654wtg4zt35 14. Jan 2011

Kann Ich als Händler nur bestätigen! o2 schickt auch gerne mal brandaktuelle...

Dastutuwehdastu... 13. Jan 2011

Naja, eigentlich ist es ja auch so gedacht, das PIM-Funktionen gibt, die man z.B. mit...

Realist 2.0 13. Jan 2011

Ach komm, dir reichen doch bestimmt auch zwei Dosen und eine Schnur. Haste dir aber...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /