Abo
  • Services:

E-Post

Schweizer Post wegen Patentverletzung verklagt

Das US-Unternehmen RPost hat in den USA die Schweizer Post für ihr E-Post-Angebot wegen Patentverletzung verklagt. RPost hält in verschiedenen Ländern eine ganze Reihe von Patenten für die elektronische Postzustellung.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Post: Schweizer Post wegen Patentverletzung verklagt

E-Post-Angebote gehen unruhigen Zeiten entgegen. Den Anbietern droht Ärger vom US-Unternehmen RPost Limited, das sich in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von Patenten für die Zustellung elektronischer Post gesichert hat. Wie die Basler Zeitung berichtet, hat RPost bereits am 22. Dezember 2010 die Schweizer Post vor dem US-Bezirksgericht in Los Angeles wegen Patentverletzung verklagt. Eine Post-Sprecherin hat der Zeitung gegenüber die Existenz der Klage bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

Die Schweizer Post hat - ähnlich wie die Deutsche Post mit ihrem E-Postbrief - ein elektronisches Angebot geschaffen, das Kunden die vertrauliche und sichere Postzustellung auf elektronischem Wege oder ausgedruckt per Einschreiben garantieren soll.

RPost wurden in den USA unter anderem die Patente Nr. 7,240,199 (System und Verfahren für die Überprüfung der Zustellung und der Integrität elektronischer Nachrichten), Nr. 7,660,989 (System und Verfahren für die Authentifizierung einer elektronischen Nachricht gegenüber einem Empfänger) und Nr. 7,707,624 (System und Verfahren zum Nachweis der Übermittlung, des Empfangs und des Inhalts einer Antwort auf eine elektronische Nachricht) erteilt.

Die Patente wurden zwischen 2002 und 2003 angemeldet. Priorität für die zum Patent angemeldeten Erfindungen wurde zum Teil bereits im Juli 1999 beim US-Patentamt geltend gemacht. Der als Erfinder genannte Terrance Tomkow, Gründer von RPost, hat unter Verweis auf die US-Patente auch beim Europäischen Patentamt zehn vergleichbare Patentanmeldungen eingereicht.

Sollte sich RPost mit seiner Klage gegen die Schweizer Post durchsetzen, dürfte das Auswirkungen auf künftige E-Post-Angebote in ganz Europa haben. RPost könnte dann von den Anbietern Lizenzgebühren für die Nutzung der patentierten Erfindungen über die Zustellung elektronischer Nachrichten verlangen. Die Anbieter würden sich die anfallenden Kosten dann über die Gebühren von den Kunden zurückholen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

derTell 15. Jan 2011

... dafür geht es mit der USA-Wirtschaft auch runter!

thomas_ 14. Jan 2011

früher keiner drauf gekommen ist sich sich ein "System und Verfahren für die Überprüfung...

patentamt 14. Jan 2011

Dieses beknackte Patentrecht mal wieder. da sieht man doch wie dadurch unnötig die...

Huxley 13. Jan 2011

Die schöne neue Welt der Softwarepatente... kT


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /