• IT-Karriere:
  • Services:

E-Learning

MIT baut Opencourseware-Initiative aus

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat angekündigt, im Rahmen seiner Opencourseware-Initiative neue Lehrmaterialien speziell für selbstständig Lernende anzubieten. Zum Start wurden fünf neue OCW-Scholar-Kurse veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das MIT ist mit seiner E-Learning-Initiative Opencourseware (OCW) einer der Vorreiter des nutzerfreundlichen Umgangs mit Lehrmaterialien. Bereits 2001 begann das MIT damit, Lehrern und Ausbildern in aller Welt kostenlosen Onlinezugang zu Vorlesungsinhalten, Ausarbeitungen, Literaturlisten und Kursanweisungen zu geben. Zur Überraschung der MIT-Verantwortlichen interessierten sich aber auch eine Menge selbstständig Lernende ("independent learners") für die Lehrmaterialien. Diesen will das MIT mit dem Aufbau eines OCW-Scholar-Programms und einem "wichtigen neuen Ansatz" entgegenkommen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Gestern wurden Betaversionen von fünf neuen Kursen veröffentlicht, die sich ausdrücklich an selbstständig Lernende richten. Die veröffentlichten Materialien auf College-Einsteigerniveau sind gedacht für Lernende, "die über wenig zusätzliche Ressourcen verfügen". Aus diesem Grunde sind die Lehrmaterialien für die einzelnen Kurse deutlich umfangreicher als die bisher angebotenen OCW-Kursmaterialien.

Der Leiter des OCW-Personalkomitees, Professor Shigeru Miyagawa, sagte zur Vorstellung der neuen Initiative: "Als wir OCW gestartet haben, wurden wir von der großen Zahl selbstständig Lernender überrascht, die unser Angebot wahrgenommen haben. Sie machten ungefähr 40 bis 50 Prozent unserer Besucher aus. [...] Wir hatten uns OCW nicht als ein Fernstudienprogramm vorgestellt und sehen es immer noch nicht so. Aber wir haben das Gefühl, eine bisher unbediente Nachfrage nach Angeboten für selbstständig Lernende identifiziert zu haben. Und diese Nachfrage wollen wir mit OCW Scholar bedienen."

Den Anfang machen Kurse zu Physik, Elektrizität und Magnetismus, Analysis und Festkörperchemie. Mit Unterstützung durch die Stanton-Stiftung will das MIT für das neue Kursangebot in den kommenden drei Jahren insgesamt 20 OCW-Scholar-Kurse entwickeln und kostenlos im Internet bereitstellen. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)

ICH170110 17. Jan 2011

... ist manchmal etwas bescheiden, ansonsten find ich die Idee ganz gut.

sdlkfjsdlkf 14. Jan 2011

...besser ;

pilgrims 14. Jan 2011

Mich wundert, dass Teile der amerikanischen Regierung und zahlreiche Nationalisten in den...

xlgylhxlhxpzx 13. Jan 2011

Mit selbstlernmodulen kann man dss schulwesen halb so teuer doppelt so gut und viel...

sdlkfjsdlkf 13. Jan 2011

... ist glaube ich gemeint? (nicht Analyse)


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /