Abo
  • IT-Karriere:

Neuer Personalausweis

Namen mit Sonderzeichen machen Probleme

Bestimmte Sonderzeichen in Namen sollen Probleme mit dem neuen Personalausweis verursachen - beispielsweise bei André oder François de Maizière. Sie könnten das System zur digitalen Registrierung in den Meldestellen zum Absturz bringen, berichtet die Frankfurter Rundschau.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuer Personalausweis: Namen mit Sonderzeichen machen Probleme

Die Frankfurter Rundschau berichtet unter Berufung auf Meldeämter von Störungen im Zusammenhang mit dem neuen Personalausweis. Versuchten sich Nutzer, deren Namen sogenannte diakritische Zeichen enthalten, an den Änderungsterminals digital anzumelden, komme es mitunter zu Störungen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

"Da stürzt das ganze System ab, und der eigentliche Vorteil des neuen Personalausweises, die digitale Registrierung, ist hinfällig", zitiert die FR den Bezirksstadtrat des Berliner Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, Joachim Krüger. Die betroffenen Bürger könnten ihren Ausweis zwar abholen, müssten aber ein weiteres Mal kommen, um auch die digitale Registrierung abzuschließen. Ab wann die Anmeldung fehlerfrei funktionieren wird, sei derzeit unklar.

Während die Behörden laut FR den Fehler auf Seiten der Bundesdruckerei sehen, macht deren Pressesprecherin gegenüber der Zeitung eine mangelnde Kompatibilität der von Land zu Land unterschiedlichen Softwareprogramme bei den Meldebehörden dafür verantwortlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

Unicoder 14. Jan 2011

So ein Unsinn, ASCII ist voll zu UTF-8 aufwaertskompatibel. Ein Programm, dass UTF-8...

Türsteher 14. Jan 2011

Immerhin sind die Fehler auf "nur" drei von fünf Wörtern verteilt. Eine Quote, die sich...

Daphne 14. Jan 2011

Wenn mich nicht alles täuscht ist es glaub ich MÜller -na dann viel Spass

Facepalm 14. Jan 2011

Hier mal ein Geheimtipp. Nennt sich "Wikipedia". Da steht "Das Unternehmen befindet sich...

DenEsInteressiert 14. Jan 2011

Kann schon sein. Ich bezog mich jetzt nur auf die Perso-SW. Bei Kommunalen...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /