Abo
  • Services:

Olympus

LEDs, Fisheye- und Makrovorsätze

Olympus baut das Zubehörangebot für seine Pen-Systemkameras weiter aus und hat eine Reihe von Vorsatzlinsen, ein Makrolicht und ein Unterwassergehäuse für die E-PL2 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Olympus begann den Aufbau seines spiegellosen Kamerasystems im Juli 2009 mit der Vorstellung der Pen E-P1. Seitdem wurden neue Modelle, zahlreiche Objektive, aber nur wenig Zubehör vorgestellt. Das soll sich nun ändern.

  • Olympus-Vorsatzlinsen
  • Makrolicht für die Pen-Kameras
  • Olympus Unterwassergehäuse für Pen E-PL2
Olympus-Vorsatzlinsen
Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Drei Konverterlinsen sollen den Einsatzbereich des mitgelieferten Standardzooms "M.Zuiko Digital 14-42mm f3.5-5.6 II" ausweiten. Dazu liefert Olympus einen Fisheyevorsatz, einen Weitwinkelkonverter und eine Makrolinse. Das Fisheye beschert dem Standardzoom auf 14-mm-Stellung einen Blickwinkel von 120 Grad. Der Weitwinkelvorsatz macht aus der 14-mm-Brennweite 11 mm.

Mit dem Makrovorsatz erreicht das Standardzoom eine Vergrößerung von 0,56x. Ohne sind es 0,38x. Das Makrolicht MAL-1 wird in den Zubehörschuh der Pen-Kameras geschoben. An zwei flexiblen Schwanenhälsen befinden sich LEDs, die die unmittelbare Umgebung vor dem Objektiv erhellen. Darüber hinaus bringt Olympus zahlreiche Taschen, Objektivköcher und Kamerarucksäcke auf den Markt.

Das neue Unterwassergehäuse PT-EP03 für die Kamera Pen E-PL2 ermöglicht Tauchtiefen von 40 Metern. Für die notwendige Beleuchtung sorgt der Unterwasserblitz UFL-2. Das Gehäuse misst 180 x 135 x 166 mm und wiegt 1.080 Gramm.

Preise und Erscheinungsdaten nannte Olympus noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Faktor 13. Jan 2011

Mir ist nicht bekannt, dass diese Objektive einen Crop-Faktor hätten (außer den Wert 1...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /