Abo
  • Services:

Notificant

Benachrichtigungsfunktion für mehrere Macs

Notificant für Mac OS X erlaubt dem Anwender, sich selbst oder seinen Freunden Notizen zu schicken, wahlweise als Bildschirm-Popup oder als E-Mail.

Artikel veröffentlicht am ,
Notificant-Icon
Notificant-Icon

Die Notizen werden auf Wunsch zeitgesteuert zu dem Termin angezeigt, der in der Nachricht festgelegt wurde. Wer keinen Mac nutzt, kann über den angeschlossenen Onlinedienst dennoch Notificant-Anwender erreichen. Ein URL-Verkürzer wurde ebenfalls integriert, um lange Webadressen ohne Umbrüche zu übermitteln.

  • Notificant - Eingabe einer neuen Notiz
  • Notificant - Login
  • Notificant - Eingabe einer neuen Notiz
  • Notificant - Weboberfläche
Notificant - Eingabe einer neuen Notiz
Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG, Bielefeld
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Notificant erlaubt das Benachrichtigen beliebig vieler Rechner, die vom angeschlossenen Dienst Caramel Cloud erreicht werden sollen. Auch wenn das Programm eigentlich dafür gedacht ist, nur die eigenen Macs damit zu benutzen, können natürlich auch die von Freunden und Kollegen registriert werden. Dazu muss allerdings auf jedem Mac Notificant installiert und eine separate Lizenz erworben werden. Zu guter Letzt muss ein gemeinsames Konto beim Anbieter erstellt werden.

Notificant ist für rund 5 Euro im Mac App Store von Apple erhältlich. Der Käufer kann Notificant ohne weitere Kosten auf allen seinen Macs installieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

blablablamrfreeman 13. Jan 2011

Ich find ja schon lustig, dass ihr euch darüber streitet, dass es für 500 € nix...

fsh 13. Jan 2011

ist sowas nicht generell witzlos beim cloudcomputing?

EL Juppo 13. Jan 2011

Ichat st was anderes^^ Growl könnte man vergleichen jedoch funktioniert growl nur im...

micha_der_erste 13. Jan 2011

Ich hätt den Dienst Notifant genannt und nen Elefanten als Logo...

xXx v2 13. Jan 2011

kann man da stattdessen nicht einfach Twitter benutzen? Ich selber nutze sowas gar nicht...


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


      Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
      Android-Smartphone
      10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

      Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
      Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

      1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
      2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
      3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

        •  /