Nintendo

3DS hat Regionalsperre

Spiele aus Japan oder den USA dürften auf deutschen Versionen des 3DS nicht funktionieren - laut Hersteller Nintendo wird das Handheld, wie einige seiner Vorgänger, über eine Regionalsperre verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: 3DS hat Regionalsperre

Der Nintendo 3DS wird laut Neogaf.com über eine Regionalsperre verfügen. Das bedeutet: Wer sich als deutscher Spieler beispielsweise im Urlaub in den USA mit Games für den 3DS eindeckt, wird die Titel auf seinem im Heimatland gekauften Handheld nicht spielen können. Wie genau die Regionen aufgeteilt sind, ist unklar. Üblich ist eine Unterteilung in die Gebiete Japan, Nordamerika und China und eine gemeinsame Zone aus Europa und Australien. Die innerhalb der DS-Familie früh veröffentlichten Handhelds DS und DS Lite hatten keine Regionalsperren, während die später folgenden Hardwareversionen DSi und DSi XL damit ausgestattet waren. Das 3DS erscheint in Japan am 26. Februar 2011, in Europa voraussichtlich im März 2011.

Regionalsperren sind besonders bei Hardcorespielern unbeliebt, weil sie den Vorabimport von besonders spannenden Titeln erschweren. Bei Nintendo dauert es gelegentlich sehr lange, bis selbst wichtige Titel den Sprung über die Ozeane schaffen. Wii-Spieler etwa müssen noch bis zum 25. Februar 2011 auf Kirby und das magische Garn warten - in den USA ist der Titel als Kirby's Epic Yarn schon seit Oktober 2010 erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blublub 19. Jan 2011

Ich seh schon wie am Strand sitzt und Pong spielst und froh bist nicht deine 800 Games...

Killerküken 13. Jan 2011

Aus betriebswirschaftlicher Sicht: Gute Idee! Einfach mal 3 Stück statt 1 verkaufen (US...

Tantris 13. Jan 2011

Yep, Globalisierung und freier Warenaustausch wenn es darum geht billig zu produzieren...

Kinder 13. Jan 2011

Nu darfst du niemals auf den Planeten Deviluke reisen!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /