Abo
  • Services:

Apple

VLC wegen Entwicklerbeschwerde aus App Store entfernt

Apple hat den freien Mediaplayer wegen einer Beschwerde von VLC-Entwickler Rémi Denis-Courmont entfernt, wie das Unternehmen dem Anbieter der Software, Applidium, mitteilt. Applidium will sich mit der Entscheidung nicht abfinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beschwerde von Rémi Denis-Courmont ist offiziell der Grund dafür, dass VLC nicht mehr über Apples App Store zur Verfügung steht. Das teilte Apple Applidium mit, das die Software im App Store angeboten hatte. Für weitere Fragen solle sich Applidium an Denis-Courmont wenden.

Stellenmarkt
  1. Forever Digital GmbH, Hamburg
  2. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen

Applidium sei von der Beschwerde im Oktober 2010 überrascht gewesen, teilte das Unternehmen mit. Schließlich sei die Erlaubnis des Videolan-Projekts eingeholt worden, bevor mit der Portierung auf iOS begonnen wurde. Einige Mitglieder des Videolan-Teams, das VLC entwickelt hat, hatten sich sogar an der Portierung beteiligt.

Doch nicht alle VLC-Entwickler stimmten dem zu. Rémi Denis-Courmont hält Apples App-Store-Regelwerk für unvereinbar mit der GPLv2 und hatte daher Beschwerde bei Apple eingereicht. Er sieht seine Urheberrechte verletzt.

Applidium sieht das anders und geht weiterhin davon aus, dass die App-Store-Regeln kompatibel mit der GPLv2 sind, unter der VLC steht. Daher will Applidium alles in seiner Macht Stehende versuchen, damit Apples Entscheidung nicht das letzte Wort in der Frage ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€

Free as in... 13. Jan 2011

Exakt. Nein, es ist schlichtweg die Wahrheit. Habe ich. Im Kern geht es trotzdem um...

vulkman 13. Jan 2011

Yeah... right... whatever. http://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentativität

vulkman 13. Jan 2011

"sofort"! Geil! :)

vulkman 13. Jan 2011

Goyet glaubt, dass seine Kumpel aus dem VLC Projekt die iOS Version im Namen der Freiheit...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2011

logisch ist mir bewusst dass Apple natürlich das Recht hat und entsprechend gehandelt...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /