Abo
  • IT-Karriere:

Fallout Online

Rechtsstreit um den Pip-Boy

Das juristische Scharmützel zwischen Bethesda Softworks und Interplay eskaliert: Bethesda versucht, dem Konkurrenten die Verwendung von Elementen wie dem Pip-Boy oder von mutierten Kühen in Fallout Online zu verbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Fallout Online: Rechtsstreit um den Pip-Boy

Seit Dezember 2010 versucht Bethesda mit juristischen Mitteln, dem Konkurrenten Interplay in dessen Fallout Online die Verwendung des Pip-Boy und anderer typischer Elemente zu verbieten. Laut dem US-Magazin Gamasutra.com wehrt sich jetzt Interplay: Man müsse derartige Elemente verwenden, gerade um den zwischen beiden Unternehmen existierenden Lizenzvertrag nicht ad absurdum zu führen. Schließlich habe man vereinbart, dass Interplay unter dem Namen "Fallout" tatsächlich an einem Onlinerollenspiel im postnuklearen Szenario arbeitet - und nicht an einem beliebigen Baseball- oder Pokerspiel.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Interplay hatte Mitte 2004 die Rechte an Fallout an Bethesda Softworks verkauft, allerdings eine Lizenz an einem Onlinespiel auf Basis der Marke behalten, jedoch nur unter Auflagen. Genau über die streiten die Unternehmen seit längerem vor Gericht.

Derzeit arbeiten rund 90 Entwickler an Fallout Online, in der zweiten Hälfte von 2012 soll das Onlinerollenspiel den Betrieb aufnehmen. Das Programm entsteht in einer Kooperation zwischen Interplay und dem bulgarischen Entwicklerstudio Masthead, das bereits für das Science-Fiction-Onlinerollenspiel Earthrise verantwortlich zeichnet. Dessen Engine soll auch im Fallout-MMORPG zum Einsatz kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 229€ (Bestpreis!)

Endwickler 09. Sep 2011

Genau, es sind nämlich mutierte Schnabeltiere.

Guten_morgen_Au... 13. Jan 2011

Wenn man zu spät beim Lesen Auffassungsprobleme hat kann man sich dadurch am Morgen beim...

scorpion-c 12. Jan 2011

Ich weiß nicht was ihr alle habt. Fallout 3 und New Vegas setzen die alten Teile mit...

niemand666 12. Jan 2011

3 Köpfe sieht bei der Kuh aber irgendwie doof aus, wenn man bedenkt wie groß ein...

Student 12. Jan 2011

Wie blöde kann Bethesda denn sein? Da ist ein Entwicklerstudio, was komplett kostenlos...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /