Abo
  • Services:
Anzeige
HTC 7 Pro
HTC 7 Pro

HTC 7 Pro

Smartphone mit Windows Phone 7 und Tastatur kostet 569 Euro

In der kommenden Woche bringt O2 das 7 Pro von HTC auf den Markt. Das Smartphone mit Windows Phone 7 und QWERTZ-Tastatur wird dann 569 Euro kosten und ist auf Wunsch mit zinsloser Ratenzahlung zu haben.

Der Touchscreen im 7 Pro hat eine Bilddiagonale von 3,6 Zoll und liefert eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Zur Farbtiefe ist weiterhin nichts bekannt. Wird das Gerät hochkant gehalten, befinden sich unterhalb des Displays die typischen Windows-Phone-7-Knöpfe. Für Texteingaben steht im Querformat eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur mit einem fünfreihigen Layout bereit.

Anzeige

Zahlentasten haben eine gesonderte Tastenreihe erhalten und lassen sich ohne Umschalttasten direkt tippen. Gesonderte Umlauttasten gibt es allerdings nicht, die Umlaute müssen mit Tastenkürzeln eingegeben werden. Nachdem die Tastatur aufgeschoben ist, kann das Display schräg hochgeklappt werden, damit die Inhalte gut sichtbar sind.

  • HTC 7 Pro
  • HTC 7 Pro
  • HTC 7 Pro
  • HTC 7 Pro
  • HTC 7 Pro
  • HTC 7 Pro
  • HTC 7 Pro
  • HTC 7 Pro
HTC 7 Pro

Foto- und Videoaufnahmen erledigt die eingebaute 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, der ein Kameralicht zur Seite steht. Das Mobiltelefon besitzt einen GPS-Empfänger und einen Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz. Der interne Speicher beträgt 8 GByte, einen Speicherkartensteckplatz gibt es nicht.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt die vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s. Zudem sind WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 2.1 einschließlich A2DP-Profil vorhanden. Für den Anschluss von Kopfhörern gibt es eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

Bei einem Gewicht von 185 Gramm misst das Smartphone bei eingeschobener Tastatur 117,5 x 59 x 15,5 mm. Die Maße bei ausgefahrener Tastatur liegen nicht vor. Der Lithium-Ionen-Polymer-Akku hat eine Kapazität von 1.500 mAh. Nach Angaben von HTC soll der Akku im UMTS-Netz 7 Stunden Sprechzeit erreichen, im GSM-Einsatz sind es nur 5,5 Stunden. Die Bereitschaftszeit wird mit 15 bis 17,5 Tagen angegeben.

O2 will das HTC 7 Pro in der kommenden Woche zum Preis von 569 Euro anbieten. Damit kann der Ende Dezember 2010 genannte Marktstart im Januar 2011 eingehalten werden. Das Mobiltelefon kann bei Bedarf über die zweijährige, zinslose Ratenfinanzierung O2 My Handy erworben werden. Dann fallen einmalig 29 Euro an und 24 Monate lang muss der Käufer 22,50 Euro pro Monat zahlen.


eye home zur Startseite
moeper 12. Jan 2011

Bei gleichem "Lehrnstatus" mit der jeweiligen Technik, hast Du mit HW Tastatur immer...

Fireblade310 12. Jan 2011

Das ist bei HTC immer so...aber die Akkulaufzeiten glaube ich werden bei HTC eh per...

tja 12. Jan 2011

tja, da sieht man, wie unterschiedlich Meinung sind. Nach hinreichendem Test ist Windows...

iAmApple 12. Jan 2011

Ach ja, stimmt. Meine Güte, ist das alles schon lange her. Man wird vergesslich im alter...

Lugggee 11. Jan 2011

ohh ach ja kann man mails abrufen? wow. zum glück hab ich n blackberry und das geht mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig
  4. CompuGroup Medical SE, Koblenz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 23,99€, Total War Warhammer II 15,74€, Project Cars 2 35,99€)
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. E-Autos

    2019 will Volvo elektrische Lkw verkaufen

  2. Xbox Game Pass

    Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

  3. Tesla

    Elon Musk spielt mit hohem Risiko

  4. Mondwettbewerb

    Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  5. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  6. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  7. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  8. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  9. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  10. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Newsletter-Dienst Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten
  2. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  3. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Sowieso seltsamer Preis

    Bouncy | 09:09

  2. Mal abwarten, wie viele der "krachneuen" Titel...

    Herr Unterfahren | 09:08

  3. Re: Wieder online nach 27h

    M.P. | 09:08

  4. Re: Redundanz?

    Müllhalde | 09:08

  5. Re: au weia ...

    Pecker | 09:07


  1. 08:56

  2. 08:41

  3. 07:47

  4. 07:29

  5. 18:19

  6. 18:08

  7. 17:53

  8. 17:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel