Abo
  • Services:

Windows Phone 7

Microsoft untersucht unerklärlich hohe Datenübertragungen

Vor allem in den USA berichten Besitzer eines Windows-Phone-7-Smartphones von unerklärlich hohen Datenübertragungen. Die Ursache dafür ist bisher nicht bekannt, Microsoft will das Phänomen untersuchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Phone 7: Microsoft untersucht unerklärlich hohe Datenübertragungen

In etlichen Nutzerforen wird von Windows-Phone-7-Smartphones berichtet, die sehr hohen mobilen Datenverkehr verursachen. Täglich 30 bis 50 MByte und pro Stunde 2 bis 5 MByte Daten sollen übertragen werden. Microsoft ist die Ursache dafür noch nicht bekannt, die Untersuchungen laufen, wie ein Microsoft-Sprecher laut BBC mitteilte. Einige Nutzer vermuten, dass der hohe Datenverkehr mit einer Windows-Phone-7-Funktion zu tun hat: Microsoft sammle Informationen zu den auf dem Mobiltelefon laufenden Anwendungen.

Windows Phone 7 verwendet standardmäßig ein Mobilfunknetz statt WLAN, sobald das Smartphone in den Ruhezustand wechselt. Damit läuft Datenverkehr im Hintergrund immer via Mobilfunk, auch wenn der Anwender diesen lieber über WLAN abgewickelt haben möchte. Die überwiegende Datennutzung pro Tag erfolgt damit bei durchschnittlicher Nutzung also über das Mobilfunknetz, da das Mobiltelefon den Großteil des Tages im Ruhezustand ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

BoraEtLaOra 12. Jan 2011

Wenn also ein Opel Corsa wegen einer Rückrufaktion in die Werkstätten muss, stellst Du...

darumwarum2 12. Jan 2011

Menschen töten auch nicht, denn aus der Verbindung von Mensch und Technik entsteht ein...

Student 12. Jan 2011

@Ogelallabong: Wie auch immer du jetzt auf Waffen kommst... Egal, stimmt auf jeden Fall...

barf 12. Jan 2011

Das ist Quatsch. Das Problem scheint wohl eher sporadischer Natur zu sein, bzw nicht bei...

Knlich 12. Jan 2011

Ihr liegt beide nicht ganz falsch. Google wertet die Daten selbst aus und verkauft nur...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /