Windows Phone 7

Microsoft untersucht unerklärlich hohe Datenübertragungen

Vor allem in den USA berichten Besitzer eines Windows-Phone-7-Smartphones von unerklärlich hohen Datenübertragungen. Die Ursache dafür ist bisher nicht bekannt, Microsoft will das Phänomen untersuchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Phone 7: Microsoft untersucht unerklärlich hohe Datenübertragungen

In etlichen Nutzerforen wird von Windows-Phone-7-Smartphones berichtet, die sehr hohen mobilen Datenverkehr verursachen. Täglich 30 bis 50 MByte und pro Stunde 2 bis 5 MByte Daten sollen übertragen werden. Microsoft ist die Ursache dafür noch nicht bekannt, die Untersuchungen laufen, wie ein Microsoft-Sprecher laut BBC mitteilte. Einige Nutzer vermuten, dass der hohe Datenverkehr mit einer Windows-Phone-7-Funktion zu tun hat: Microsoft sammle Informationen zu den auf dem Mobiltelefon laufenden Anwendungen.

Windows Phone 7 verwendet standardmäßig ein Mobilfunknetz statt WLAN, sobald das Smartphone in den Ruhezustand wechselt. Damit läuft Datenverkehr im Hintergrund immer via Mobilfunk, auch wenn der Anwender diesen lieber über WLAN abgewickelt haben möchte. Die überwiegende Datennutzung pro Tag erfolgt damit bei durchschnittlicher Nutzung also über das Mobilfunknetz, da das Mobiltelefon den Großteil des Tages im Ruhezustand ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BoraEtLaOra 12. Jan 2011

Wenn also ein Opel Corsa wegen einer Rückrufaktion in die Werkstätten muss, stellst Du...

darumwarum2 12. Jan 2011

Menschen töten auch nicht, denn aus der Verbindung von Mensch und Technik entsteht ein...

Student 12. Jan 2011

@Ogelallabong: Wie auch immer du jetzt auf Waffen kommst... Egal, stimmt auf jeden Fall...

barf 12. Jan 2011

Das ist Quatsch. Das Problem scheint wohl eher sporadischer Natur zu sein, bzw nicht bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /