Bob Muglia

Microsofts Serverchef geht

Bob Muglia verlässt Microsoft, sobald ein Nachfolger gefunden ist. Muglia leitet Microsofts Server and Tools Division (STB) und ist somit für das gesamte Servergeschäft von Microsoft mit rund 15 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Bob Muglia
Bob Muglia

Es sei Zeit für eine Veränderung an der Spitze von Microsofts Serversparte, um für schnelleres Wachstum zu sorgen, meint Microsoft-Chef Steve Ballmer. Alle Geschäfte durchliefen bestimmte Zyklen und in jedem Teil eines solchen Zyklus seien andere Managementtalente notwendig.

Stellenmarkt
  1. Senior (Lead) QA Engineer
    BAADER, Lübeck, Hamburg
  2. Senior Software-Entwickler (m/w/d) PowerBuilder
    efcom gmbh, Neu-Isenburg
Detailsuche

Die Talente von Microsofts Serverchef Bob Muglia passen dabei offenbar nicht zu den weiteren Plänen des Microsoft-Chefs, und so wird Muglia das Unternehmen im Sommer 2011 nach rund 23 Jahren verlassen. Zuvor muss aber noch intern oder extern ein Nachfolger gefunden und von Muglia eingearbeitet werden.

Darüber hinaus werde Muglia noch einige weitere Projekte für Ballmer abwickeln.

Bereits im Oktober 2010 kündigte Microsofts Chief Software Architect Ray Ozzie seinen Rückzug aus dem Unternehmen an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


keinexperte 11. Jan 2011

vergiss nicht, dass der Mann schon über 23 jahre dort arbeitet und wahrscheinlich auch...

Fußfesselmike 11. Jan 2011

ASP.NET, MSSQL, was für eine dumme Frage! Seit Jahrzehnten hängen Firmen an Microsoft...

Hacklschorsch 11. Jan 2011

Die Trolle heutzutage werden immer hartnäckiger, da reichen schon wenige schreibfehler...

trololol 11. Jan 2011

Dazu hat er noch eine Stelle die ein gewisses Ansehen geniest. Was, seien wir mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /