• IT-Karriere:
  • Services:

Fenstervorschau

Hyperdock bringt Aeropeek auf Mac OS X

Programmierer Christian Baumgart hat mit Hyperdock ein Programm entwickelt, das die Windows-Funktion Aeropeek auf Mac OS X realisiert. Wird das Programmicon im Dock berührt, erscheint eine miniaturisierte Vorschau der Fensterinhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Hyperdock-Icon
Hyperdock-Icon

Die Fenstervorschau zeigt nicht nur einen Überblick, sondern ermöglicht auch das gezielte Hervorholen und Schließen einzelner Fenster. Hyperdock zeigt auch minimierte Fenster und Programme in anderen Spaces (virtuellen Bildschirmen) an. Beim Berühren des iTunes-Icons wird das aktuelle Lied in einem kleinen Popup angezeigt. Die Lautstärke wird durch Scrollen auf dem iTunes-Icon reguliert. Das iCal-Icon verrät die nächsten Termine in einer kompakten Ansicht.

  • Hyperdock-Optionen
  • Hyperdock-Optionen
  • Hyperdock-Optionen
  • Hyperdock-Optionen
  • Hyperdock-Optionen
Hyperdock-Optionen
Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg, Schweinfurt

Auch die Windows-7-Funktion Aero Snap ahmt Hyperdock nach. Dabei wird ein Programmfenster an den Bildschirmrand gezogen, um es dann auf genau die Hälfte des Bildschirms zu maximieren.

Hyperdock ist in der momentanen Betaphase kostenlos. Danach wird ein kleiner Betrag fällig. Den nannte Christian Baumgart allerdings noch nicht. Im Laufe der kommenden Woche soll der Betastatus beendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. (-15%) 12,67€
  3. 4,99€

mcFly 13. Jan 2011

Ja, nen bisl spät die Antwort aber naja. Ich rede ja nicht von Safari (der wohlgemerkt...

czelko czecker 11. Jan 2011

war ja auch kein vorwurf, nur ein hinweis (passiert unter osx leider sehr oft). nicht...

ps 11. Jan 2011

shareware hatte schon immer eine grosse tradition am mac. mit dem aufkommen von osx sah...

QDOS 11. Jan 2011

Den Trend begrüße ich sehr, wenn man mal ein wenig mit Ribbons gearbeitet hat, will man...

sdgfsdfgsdfgsfgd 11. Jan 2011

Unter ->Systemeinstellungen->Dock->"Fenster im Dock ablegen (Programmsymbol) kann...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /