Abo
  • Services:

JVC

3D-Videokamera mit zwei Objektiven filmt in Full-HD

JVC bringt mit der GS-TD1 eine Videokamera auf den Markt, die stereoskopische 3D-Aufnahmen mit zwei Objektiven und zwei Sensoren macht. Die Aufnahmen werden mit einer Auflösung von zweimal 1.920 x 1.080 Pixeln im Speicher abgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die GS-TD1 ist mit zwei 5fach-Zoomobjektiven ausgestattet, die auch beim Filmen in 3D eingesetzt werden können. 2D-Aufnahmen sind ebenfalls möglich. Das 8,8 cm große Display der Videokamera kann diese Aufnahmen ebenfalls anzeigen. Seine Auflösung liegt bei 920.000 Bildpunkten. Es ist berührempfindlich und wird zur Steuerung der wichtigsten Kameraeinstellungen genutzt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die beiden hintergrundbelichteten CMOS-Sensoren (1/4,1 Zoll) sollen auch bei schlechten Lichtverhältnissen rauscharme Bilder liefern.

Wer will, kann mit der Videokamera auch Fotos in 2D oder 3D mit einer Auflösung von 2.304 x 1.296 Pixeln anfertigen. Videos und Fotos speichert das Gerät auf einem internen Speicher mit einer Kapazität von 64 GByte. Videos werden im Format AVCHD abgelegt, Fotos ausschließlich als JPEGs.

  • JVC GS TD1
  • JVC GS TD1
  • JVC GS TD1
JVC GS TD1

Im Lieferumfang ist die Windows-Software Everio Mediabrowser enthalten, die für die Bearbeitung von 3D-Video- und Fotoaufnahmen und den Upload zu Youtube gedacht ist.

Die JVC GS-TD1 soll ab März 2011 für rund 2.000 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Dany In Vitro 11. Jan 2011

Wieso Prototypen? Es tun immer alle so als wäre das was ganz neues nur weil es jetzt...

Knips-O-Fix 11. Jan 2011

Man kann zwei Objektive durchaus auch über einen Motor ansteuern. Auch sind Stereo...

chris_me 11. Jan 2011

Ok, der Preis ist noch etwas hoch, aber so kann man doch nun schöne Urlaubsvideos in 3D...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Hackerangriff auf Politiker: Youtuber soll hinter Datenleak stecken
Hackerangriff auf Politiker
Youtuber soll hinter Datenleak stecken

Wer steckt hinter dem Leak persönlicher Daten von Politikern und Promis? Die aufwendige Aufbereitung der Daten lässt eine Nutzung für politische Kampagnen vermuten. Doch ein Youtuber soll dahinter stecken, der lediglich Aufmerksamkeit wollte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  2. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen
  3. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

    •  /