Abo
  • Services:
Anzeige
Viewsonic Viewpad 4
Viewsonic Viewpad 4

Viewsonic Viewpad 4

Smartphone mit Android 2.2 und 1-GHz-Prozessor

Viewsonic hat mit dem Viewpad 4 ein Smartphone auf Basis von Android 2.2 vorgestellt. Das Gerät läuft mit 1-GHz-Prozessor, hat eine 5-Megapixel-Kamera und einen 4,1-Zoll-Touchscreen.

Das Viewpad 4 wird vorwiegend über einen 4,1 Zoll großen Touchscreen bedient. Der Bildschirm liefert eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln, zur Farbtiefe des Displays liegen keine Angaben vor. Alle Texteingaben werden über eine Bildschirmtastatur eingegeben, eine Hardwaretastatur ist nicht vorhanden. Das Mobiltelefon besitzt die vier typischen Android-Knöpfe, aber spezielle Telefontasten sowie ein 5-Wege-Navigator fehlen.

Anzeige
  • Viewsonic Viewpad 4
  • Viewsonic Viewpad 4
  • Viewsonic Viewpad 4
  • Viewsonic Viewpad 4
  • Viewsonic Viewpad 4
  • Viewsonic Viewpad 4
Viewsonic Viewpad 4

Im Viewpad 4 steckt eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Kameralicht, die Videos in 720p-Auflösung aufzeichnen kann. Am Gerät befindet sich eine Zweitkamera für Videotelefonate und ein HDMI-Ausgang ist vorhanden. Das Smartphone hat einen Qualcomm-Prozessor vom Typ MSM 8255, der mit einer Taktrate von 1 GHz läuft.

Der RAM-Speicher ist 512 MByte groß, ob das Gerät einen Steckplatz für Speicherkarten besitzt, verriet der Hersteller nicht. Bekannt ist zudem, dass ein GPS-Empfänger sowie ein E-Kompass vorhanden sind. Welche Mobilfunkfrequenzen das Mobiltelefon unterstützt, ist nicht bekannt. Fest steht bislang nur, dass WLAN nach 802.11 /b/g/n sowie Bluetooth 2.1 + EDR unterstützt werden. Auch zu Größe, Gewicht und Akkulaufzeit machte Viewsonic keine Angaben.

Auf dem Smartphone läuft Android 2.2, das mit dem Erscheinen von Android 2.3 bereits jetzt veraltet ist. Wenn das Viewpad 4 irgendwann Mitte 2011 auf den Markt kommt, könnte sogar bereits eine neuere Android-Version erschienen sein und das Gerät gleich zum Marktstart noch mehr zum alten Eisen gehören.

Viewsonic will das Viewpad 4 Mitte 2011 auf den Markt bringen. Der Preis für das Android-Smartphone wurde nicht genannt.


eye home zur Startseite
GITNE 10. Jan 2011

Stimmt, andererseits erinnern mich gewisse Elemente an das Design von Stereoanlagen Ende...

CoreEdge 10. Jan 2011

Was es gibt Apple-User die Bier trinken - ich dachte die trinken alle Appletinis etc...

PalimPalim69 10. Jan 2011

Wer redet denn von schlecht?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen
  2. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Eschborn
  3. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Ulm
  4. DuPont Sustainable Solutions (DSS), Neu-Isenburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    AntiiHeld | 04:04

  2. Re: Sieht interessant aus

    SanderK | 03:36

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  5. Re: Link

    xeneo23 | 02:41


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel